Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/01/c_033.php 29.05.2015 00:53:16 Uhr 18.09.2019 06:20:38 Uhr
18.01.2006

Oberbürgermeister Ingolf Roßberg ruft zu Spenden für die Erdbebenopfer in Pakistan auf

Aktion „Dresden hilft“ mit arche noVa e. V. geht weiter
Die Dresdner Hilfsorganisation arche noVa startet heute zum zweiten Einsatz ins pakistanische Erdbebengebiet, um dort zwei Monate lang kontinuierlich Winternothilfe zu leisten: Zwei Mitarbeiter werden in Jeelum Valley und Besham 1750 Öfen verteilen und zusammen mit den Partnerorganisationen Support to Life und Nice 500 winterfeste Notunterkünfte aus Wellblech bauen. Außerdem werden sie das Wassersystem in acht Dörfern reparieren und Brennmaterial zur Beheizung von Schulzelten liefern. Ein weiteres Ziel des Aufenthalts ist die Organisation von Ausbildungsmaßnahmen für allein stehende Frauen für das nächste halbe Jahr.
Vor einem Jahr hat Dresdens Oberbürgermeister Ingolf Roßberg mit der Aktion „Dresden hilft“ in seiner Stadt zu Spenden für die Opfer der Tsunamikatastrophe aufgerufen. Nun ist das Engagement der Dresdner erneut gefragt — auch drei Monate nach dem schrecklichen Erdbeben in Pakistan sind noch immer nicht genügend Öfen und winterfeste Unterkünfte an die Menschen verteilt, um den eisigen Winter in den Bergregionen von Kaschmir überleben zu können. OB Roßberg unterstützt den Einsatz von arche noVa in Pakistan und wendet sich an die Dresdner Bürger, Vereine und Institutionen: „Das Bündnis ‚Dresden hilft’ im Tsunamigebiet hat sich bewährt und geht weiter — in Südostasien und nun auch in Pakistan. Die Opfer des furchtbaren Erdbebens vom Oktober 2005 warten in den schwer zugänglichen Gebirgsregionen noch immer auf das Nötigste, um den Winter zu überleben: Zelte, Decken, warme Kleidung, Medikamente, Lebensmittel. arche noVa ist zur Zeit dabei, Öfen und Zelte an die Überlebenden zu verteilen. Dafür wird dringend Geld gebraucht. So bitte ich die Dresdner wiederum um ihre Spenden an arche noVa - diesmal vor allem für die Erdbebenopfer in Pakistan."
Die winterfesten Notunterkünfte, die arche noVa baut, bestehen zum Großteil aus Wellblech - ein solches Wellblech kostet in Pakistan ca. 12 Euro. Pro Unterkunft werden zehn Wellbleche und Baustahl benötigt, d. h. die Kosten für eine Unterkunft, die einer pakistanischen Familie durch den Bergwinter hilft, liegen bei 130 bis 140 Euro; ein Holzofen zum Heizen kostet ca. 10 Euro.
Spendenkonto von arche noVa e.V.:
Stichwort: Pakistan
Konto: 3120115699
Bankleitzahl: 85050300
Ostsächsische Sparkasse Dresden
www.arche-nova.org

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken