Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/12/c_004.php 29.05.2015 00:52:03 Uhr 16.07.2019 09:33:27 Uhr
01.12.2005

Petersburger Dialog ist 2006 in Dresden

Gemeinsame Pressemitteilung der Sächsischen Staatsregierung und der Landeshauptstadt Dresden

Ein internationaler Höhepunkt bereichert die 800-Jahr-Feier der sächsischen Landeshauptstadt im kommenden Jahr: Die hochrangig besetzte deutsch-russische Konferenz „Petersburger Dialog“ wird 2006 in Dresden stattfinden. Das hat der Lenkungsausschuss des Petersburger Dialogs heute (Donnerstag, 1. Dezember 2005) im Rahmen der diesjährigen Tagung in der Metropole an der Newa entschieden. Damit konnte sich die gemeinsame Bewerbung des Freistaates Sachsen und der Landeshauptstadt Dresden gegen die innerdeutsche Konkurrenz aus Passau und Hessen durchsetzen.

„Das ist ein großer Erfolg für Sachsen und Dresden“, freut sich Ministerpräsident Georg Milbradt, der sich zusammen mit Oberbürgermeister Ingolf Roßberg für die Ausrichtung der Konferenz in Dresden eingesetzt hat. „Wir werden die Gäste mit einen attraktiven Programm empfangen, das vor allem die kulturellen und wirtschaftlichen Stärken der Region hervorheben wird“, so Milbradt.

Oberbürgermeister Ingolf Roßberg: „So vielfältig wie unsere Stadt, so reich werden auch die Höhepunkte zum 800-jährigen Jubiläum sein. Der Petersburger Dialog als Konferenz auf höchster staatlicher Ebene hier im Jubiläumsjahr Dresdens gehört unbedingt dazu und zeigt wiederum, wie attraktiv unsere Stadt für Kongresse und Tagungen ist. Der Zuschlag freut mich umso mehr, ist doch die Namensgeberin St. Petersburg eine langjährige Partnerstadt Dresdens.“

Die rund 500 Teilnehmer der Konferenz werden im Herbst des nächsten Jahres in Dresden erwartet. Ein konkreter Termin steht noch nicht fest. Bisher wurde der Petersburger Dialog durch den früheren deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder und den russischen Präsidenten Wladimir Putin als Schirmherren eröffnet. Beide hatten diese Initiative 2001 ins Leben gerufen.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken