Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/11/c_006.php 29.05.2015 00:50:52 Uhr 20.07.2019 10:41:40 Uhr
02.11.2005

Erfolgreiche Bewerbung: Dresden erhält CIVITAS Award 2005

Dresden erhält den „CIVITAS Award 2005“ – Europas höchste Auszeichnung für einen nachhaltigen Stadtverkehr. Die Stadt hat sich in diesem Jahr erstmals an dem entspre-chenden Wettbewerb des europäischen Städtenetzwerkes CIVITAS beteiligt, dem sie auf Initiative von OB Ingolf Roßberg seit dem 1. Januar 2004 angehört.

„Diese Auszeichnung würdigt unsere Arbeit in zweierlei Hinsicht. Zum einen zeigt sie, das die Verkehrspolitik in der Landeshauptstadt ein europäisches Spitzenniveau erreicht hat. Zum anderen wird deutlich, das unsere intensive Europaarbeit Früchte trägt“, sagte Ober-bürgermeister Ingolf Roßberg.

Die Auszeichnung wird im Rahmen der Schlussversammlung des „CIVITAS Forums“ am 3. November 2005 im französischen Nantes verliehen. Der Europabeauftragte des Oberbür-germeisters, Jörn Timm, wird sie für OB Roßberg von EU-Verkehrskommissar Jacques Barrot in Empfang nehmen.

Die Entscheidung für Dresden wurde durch den CIVITAS Policy Advisory Committee auf der Grundlage folgender Kriterien getroffen:
- Herausragende Politik über einen Zeitraum von mindestens 10 Jahren
- Nachweisbare politische Unterstützung und Führung
- Technische Kompetenz und zeitnahe Implementierung
- Fortlaufende Ergebniskontrolle und Weiterentwicklung der Politik
- Einbeziehung der lokalen Bedürfnisse und Situation in die Entwicklung und Implementierung der Verkehrspolitik
- Aktiver Informationsaustausch mit anderen Städten

Gewürdigt wird die Zusammenarbeit im Rahmen eines örtlichen Kompetenz-Netzwerkes von Landeshauptstadt Dresden, Dresdner Verkehrsbetriebe, Verkehrsverbund Oberelbe, Fakultät Verkehrswissenschaften „Friedrich List“ an der TU Dresden und Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI Dresden. Hinzu kommen herausragende Ele-mente der Dresdner Verkehrspolitik wie das Verkehrskonzept Dresden, die Fuhrparkmo-dernisierung mit der Einführung der längsten Straßenbahn der Welt, die Güterstraßenbahn „CarGoTram“, der Erprobung geothermisch beheizter Weichen und Haltestellen, die Ent-wicklung eines behindertengerechten ÖPNV, die Verknüpfung der einzelnen Verkehrsträ-ger und moderne Systeme des Managements und der Reiseinformation. Ausgezeichnet wird auch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und die Mitwirkung im europäischen Städteverband POLIS.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken