Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/09/c_053.php 29.05.2015 00:48:58 Uhr 18.11.2019 10:53:15 Uhr
Meldung vom 16.09.2005

66. Mittelschule für 4,45 Millionen Euro saniert

Nach Ende der Baumaßnahmen, übergab Oberbürgermeister Ingolf Roßberg heute die 66. Mittelschule auf der Dieselstraße 55. Der Schulkomplex und die dazugehörige Turnhalle wurden von September 2003 bis zum August 2005 umfassend rekonstruiert und erweitert. Die Gesamtbaukosten betrugen 4,45 Millionen Euro, wovon rund 2,15 Millionen Euro als Fördermittel des Freistaates und 300.000 Euro aus Mitteln der „Beschäftigung schaffenden Infrastrukturförderung“ (BSI) zur Verfügung standen. Bauherr war das Schulverwaltungsamt der Stadt Dresden.

Das denkmalgeschützte Schulgebäude der 66. Mittelschule und die dazugehörige Turnhalle wurden um die Jahrhundertwende errichtet. Momentan werden hier 364 Schüler vom fünften bis zum zehnten Schuljahr in insgesamt 14 Klassen unterrichtet.Während der Bauzeit wurde der Schulbetrieb im leerstehenden Gebäude der ehemaligen 73. Mittelschule auf der Zamenhofstraße durchgeführt.

An der Schule sind Dach, Dachentwässerung, Fassade, Fenster und Außentüren saniert. Der Turmaufbau ist denkmalschutzgerecht wiederhergestellt. Komplett renoviert wurde die Schule innen. Die Heizung, die gesamte elektrische Anlage und der Fußbodenbelag im gesamten Gebäude sind erneuert. Die Klassenzimmer wurden mit Waschbecken ausgerüstet und alle Wände neu gestrichen.
Der Brandschutz im Gebäude ist durch den Einbau von Rauchschutztüren, sowie einer Notbeleuchtungsanlage und der Installation einer Brandmeldeanlage, verbessert worden. Die Fachkabinette für Chemie, Biologie, Physik, Werken und Hauswirtschaft wurden komplett renoviert. Zusätzlich konnte ein neues Informatik-Kabinett und ein Raum für Keramikarbeiten geschaffen werden.
Ein neuer Sanitäranbau verbindet das Schulgebäude und die Turnhalle. Er beherbergt Sanitäranlagen in jeder Etage, sowie ein Arztzimmer und einen Hausmeisterraum. Im Keller sind die Umkleideräume, sowie die Wasch- und Duschräume für den Sportunterricht untergebracht. Weiterhin entstand ein geräumiger Raum für die Unterbringung der Sportgeräte.

Komplett rekonstruiert wurde die Sporthalle. Sie ist jetzt mit einer modernen Fußbodenheizung und einer ballwurfsicheren Beleuchtungsanlage ausgestattet. Eine neue Prallwand minimiert die Unfallgefahr im Sportunterricht. Alle Einbausportgeräte wurden erneuert und bieten beste Voraussetzungen für die Durchführung des Schulsportes, aber auch für den Vereinssport in den Abendstunden.

Die Außensportanlage muss noch fertiggestellt werden. Es ist vorgesehen, ein Kleinspielfeld zu bauen, auf welchem Handball und Volleyball gespielt werden kann. Eine Weitsprung- und Kugelstoß-Anlage und eine 60 Meter-Laufbahn entstehen. Finanziert werden sollen diese Maßnahmen aus Mitteln der „Beschäftigungs schaffenden Infrastrukturförderung“ (BSI) der Bundesregierung.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken