Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/08/c_03.php 29.05.2015 00:47:19 Uhr 17.09.2019 14:06:18 Uhr
01.08.2005

Neun Prozent weniger Verunglückte im Dresdner Straßenverkehr

Im Jahr 2004 wurden in Dresden 17 824 Verkehrsunfälle mit 2 498 Verunglückten registriert. Im Vorjahrsvergleich erhöhte sich zwar die Gesamtzahl der Unfälle, jedoch sank die Zahl der Unfälle mit Personenschaden (1 978) ebenso wie die Zahl der Verunglückten um jeweils 9 Prozent.

Interessant stellt sich die Entwicklung der Verunglückten nach Altersgruppen im 5-Jahreszeitraum dar. Wegen der inzwischen deutlich veränderten Altersstruktur der Dresdner Bevölkerung (weniger Kinder und Jugendliche, mehr junge Erwachsene und Senioren) ist eine altersabhängige Auswertung der Verunglückten nur unter Ausschluss dieses Struktureinflusses sinnvoll. Besonders fällt hier die positive Entwicklung der risikovollsten Verkehrsteilnehmergruppe, nämlich der 18- bis 24-Jährigen, auf: Rückgang von 181 auf 113 Verunglückte je 10 000 Einwohner der Altersklasse. Auch bei den Kindern gab es eine kontinuierliche Abnahme von 47 auf 31. In den anderen Altersgruppen ist keine so deutliche Tendenz erkennbar.

Ausführlichere Informationen zu den Verunglückten bei Verkehrsunfällen sowie die Statistik des Monats April 2005 sind dem Faltblatt 4/2005 „Dresdner Zahlen aktuell“ zu entnehmen, das in den Rathäusern ausliegt, bzw. bei der Kommunalen Statistikstelle (Schulgasse 2, Tel. 488 11 00, Fax 488 26 83, E-Mail: statistik@dresden.de) kostenlos angefordert werden kann.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken