Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/07/c_039.php 29.05.2015 00:46:46 Uhr 17.07.2019 05:45:34 Uhr
16.07.2005

Summer in the City - Straßensozialarbeit von Citystreetwork

„Summer in the City“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Citystreetwork Dresden und der Treberhilfe Dresden e.V. Während der Sommerferien können Kinder und Jugendliche jede Woche ein anderes Freizeitangebot wahrnehmen. Auf dem Programm stehen Kistenklettern, eine Olympiade, ein Saftladen mit alkoholfreien Cocktails und vieles mehr. Das Team von Citystreetwork Dresden versteht sich als Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche. Es unterstützt Einzelne und Gruppen bei der Bewältigung problematischer Lebenslagen. Jungen Menschen, die sozial benachteiligt oder individuell beeinträchtigt sind, wird sozialpädagogische Hilfe angeboten. Das Team Citystreetwork besteht aus Gruppenleiterin Susan Erdtling und ihren beiden Mitarbeitern Michaela Vogt und Dr. Hussein Jinah.

Ihre Sozialarbeit besteht darin, Jugendgruppen kennen zu lernen sowie ständig den Überblick über die neusten Entwicklungen zu behalten. Durch den regelmäßigen Kontakt mit den Jugendlichen ist es ihnen möglich, ein Beziehungsnetz aufzubauen. Die Probleme sind vielfältig. Oft fehlt es den Jugendlichen an Räumen, in denen sie sich ungestört treffen können. Die Schwierigkeiten einzelner Jugendlicher sind meist schwerwiegender: Arbeitslosigkeit, ungewollte Elternschaft, schwierige finanzielle Lage, Überschuldung, Wohnungslosigkeit oder Drogenabhängigkeit. Diese Probleme können von den Jugendlichen meist nicht allein gelöst werden.

Natürlich kann nicht alles auf der Straße geregelt werden. Im Büro auf der Mosczinskystraße 10 bekommen die Jugendlichen umfangreiche Hilfe. Die reicht vom Bewerbungsschreiben bis zur Wohnungssuche. Die Streetworker helfen beim Sortieren und dabei, eine Schwierigkeit nach der andern zu bearbeiten.

Citystreetwork besitzt ein Netzwerk von Partnern, wie zum Beispiel die Jugend- und Drogenberatungsstelle (DROBS), die Beratungsstelle für arbeits- und ausbildungslose Jugendliche „Lee(h)rlauf“ sowie der JugendInfoService. Diese unterstützen die Jugendlichen bei größeren Problemen, wie Drogensucht und Bewährungshilfe.

Eine Verbindung zu den Stadtteilsozialdiensten und zur Schuldnerberatung besteht ebenfalls.

Kontakt: Mosczinskystraße 10, montags von 14 bis 16.30 Uhr, mittwochs von 17 bis 19 Uhr, Telefon (03 51) 47 64 70, Mobil (01 72) 5 92 47 55 und (01 73) 5 71 72 55, E-Mail citystreetwork@web.de

.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken