Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/06/c_090.php 29.05.2015 00:45:49 Uhr 22.11.2019 14:16:43 Uhr
Meldung vom 23.06.2005

3. Dresdner „Lange Nacht der Wissenschaften“ am 1. Juli 2005

Am 1. Juli 2005 findet die 3. Dresdner „Lange Nacht der Wissenschaften“ statt. Von 18 bis 1 Uhr öffnen vier Dresdner Hochschulen und 16 außeruniversitäre Forschungseinrichtungen ihre Labore für Besucher. An 43 verschiedenen Orten in Dresden, Pillnitz und Tharandt präsentieren die Einrichtungen in mehr als 200 Veranstaltungen ein anspruchsvolles Programm mit Führungen, Ausstellungen, Vorträgen, Musik, Filmen und Experimentalshows.
Ziel ist es dabei, den Dialog zwischen Wissenschaft und Bevölkerung auszubauen, Wissenschaftlern und neuen Forschungsprofillinien eine Chance zur öffentlichen Darstellung zu bieten und das wissenschaftliche Potenzial der Stadt Dresden im „nächtlichen Glanz“ zu präsentieren. Die Veranstaltung knüpft an den großen Erfolg vom Vorjahr an, als mehr als 20.000 Besucher durch die „Elfenbeintürme der Dresdner Wissenschaft“ nachtwandelten.

Die Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst Barbara Ludwig, der Rektor der Technischen Universität Dresden Prof. Hermann Kokenge, und der Wirtschaftsbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden Dirk Hilbert eröffnen 18 Uhr im Hörsaalzentrum der TU Dresden (Bergstraße 64) die „Lange Nacht der Wissenschaften“. Dabei werden die Gewinner des ersten Schülerwettbewerbs „Auf den Spuren von Wissenschaft in Dresden“ prämiert.
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist — wie auch in den vergangenen Jahren - frei. Ein Shuttlebus verbindet die einzelnen Veranstaltungsorte — außer Pillnitz, Tharandt und den Flughafen Dresden — als Wissensroute miteinander. Die Nutzung des Shuttlebusses ist ebenfalls kostenfrei.

Die Wissenschaftsnacht ist die viertgrößte regelmäßige Veranstaltung der Landeshauptstadt Dresden. Koordination und Organisation liegen in den Händen des Netzwerks „Dresden – Stadt der Wissenschaften“ welches die Landeshauptstadt Dresden auf ihrem erfolgreichen Bewerbungsweg als „Stadt der Wissenschaft 2006“ mit den Dresdner Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen initiierte.

Weitere Informationen finden Sie unter www.wissenschaftsnacht-dresden.de und www.dresden-wissenschaft.de

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken