Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/06/c_007.php 29.05.2015 00:44:11 Uhr 18.09.2019 00:02:17 Uhr
02.06.2005

Sportunterricht und Freizeit an einem Ort - Neues Angebot für Kinder und Jugendliche im Sanierungsgebiet Löbtau

Die Freifläche der 35. Grund- und Mittelschule in Löbtau mit Schulsportplatz und Freizeitangeboten ist neu gestaltet. Baubürgermeister Herbert Feßenmayr übergibt sie am 4. Juni zum Schulsportfest der 35. Mittelschule.

Auf dem Schulsportplatz entstanden eine Kurzstreckenbahn für Läufe bis 100 Meter, Anlagen für Weitsprung, Kugelstoßen, eine Rundbahn für Ausdauerläufe und ein Mehrzweckplatz für Volley-, Basket- und Handball. Alle Lauf- und Spielflächen wurden mit modernem wasserdurchlässigem Kunststoff belegt. Er ist witterungsbeständig und umweltverträglich. Bereits wenige Minuten nach einem Regen sind die Sportflächen wieder optimal nutzbar. Mit dem Kunststoffbelag und den bis zu sechs Meter hohen Ballfangnetzen aus Edelstahl gelingt es, Lärm und Störungen der Nachbarschaft zu vermeiden. Ein bis zu zehn Meter breiter Grünstreifen zwischen dem Fußweg an der Bünaustraße und dem Sportplatz schmückt die Anlage und schirmt sie ab.

Auch nach Schulende können die Löbtauer Kinder und Jugendlichen den Schulsport- und Freizeitplatz nutzen. Damit haben sich nicht nur die Bedingungen für den Schulsport entscheidend verändert. Auch das Angebot an Freiflächen für Kinder und Jugendliche hat sich vergrößert und die Infrastruktur im Sanierungsgebiet Löbtau verbessert.Der bisherige Sportplatz ließ eine zeitgemäße Nutzung nicht mehr zu. Zudem wollte die Stadt das große Defizit an Spiel- und Freizeitangeboten im Stadtteil, in dem es nur noch einen Spielplatz am Bonhoefferplatz und an der Dölzscher Straße gibt, abbauen.

Für die Erneuerung der Freifläche stellte das Stadtplanungsamt 574 965 Euro zur Verfügung, davon EU-Fördermittel in Höhe von 375 538 Euro, die Spende eines Löbtauer Bürgers von 71 580 Euro und der Eigenanteil der Stadt Dresden von 125 874 Euro. An dem Projekt beteiligten sich das Stadtplanungsamt, das Schulverwaltungsamt und das Grünflächenamt. Der Bau begann am 20. September 2004 und endete am 20. Mai 2005.Das Konzept, Schulsportplätze und Freizeitplätze miteinander zu koppeln, hat sich bewährt. Das beweisen die Anlagen in den Gymnasien Gorbitz, Plauen und der 26. Grundschule in Pieschen. Alle Standorte wurden mit Fördermitteln des Stadtplanungsamtes gebaut.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken