Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/06/c_002.php 29.05.2015 00:44:07 Uhr 22.09.2019 23:40:38 Uhr
01.06.2005

Spenden für Tscheljabinsk und Jekaterinburg erfolgreich übergeben

Das Büro für humanitäre Hilfe und die Gesellschaft zur Hilfe für Kriegsveteranen in Russland e.V. haben vor kurzem zwei Hilfsgütertransporte nach Russland anlässlich des 60. Jahrestages des Kriegsendes geschickt. „Wir danken allen Spendern auch im Namen der betroffenen Menschen. Die Empfänger waren sehr ergriffen und konnten es kaum fassen, dass so viele Menschen mitmachen und mit welchem Aufwand die Spenden verpackt und verschickt werden,“ berichtet Silvia Restel, Projektmanagerin „Humanitäre Hilfe“ bei der Qualifizierungs- und Arbeitsförderungsgesellschaft der Stadt Dresden (QAD).

Ein Transport ging Ende April zum Roten Kreuz in Jekatarinburg, ein weiterer startete Mitte Mai nach Tscheljabinsk an das dortige deutsche Kulturzentrum. Beide Einrichtungen verteilten die Sachen an arme und kranke Menschen, kinderreiche und arme Familien und Waisenkinder. In den Containern waren Bekleidung, Schuhe, Bett- und Haushaltswäsche, Decken und Reha-Artikel wie Gehhilfen und Rollstühle verpackt. Weitere Hilfsgütertransporte sind geplant, für deren Finanzierung auch weiterhin dringend Spenden benötigt werden: Konto der QAD Dresden mbH, Nr. 312 016 9420 bei der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, BLZ 850 503 00.

Für Herbst ist noch ein Transport nach Tscheljabinsk für das Kriegsveteranenhospital geplant. Außerdem sollen Hilfsgüter nach Schewtschenkowe in der Ukraine gebracht werden. Die dortige Schule und Internat für Kunst und Handwerk für begabte Schüler aus der ganzen Ukraine wird seit zehn Jahren vom Büro für humanitäre Hilfe der Stadt Dresden dank der Zusammenarbeit mit dem Schulverwaltungsamt mit Schulmöbeln, didaktischem Lehrmaterial und anderen Einrichtungsgegenständen unterstützt. Auch der Hilfsverein für Königsberg/Kaliningrad „Pregel e. V.“ plant noch einen Transport für die Probstei der evangelisch-lutherischen Gemeinde in Königsberg, die die Spenden an bedürftige Menschen verteilen.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken