Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/05/c_089.php 29.05.2015 00:42:53 Uhr 15.11.2019 11:02:17 Uhr
Meldung vom 02.05.2005

Aktueller Grundstücksmarktbericht

Der Gutachterausschusses zur Ermittlung von Grundstückswerten in der Landeshauptstadt Dresden veröffentlicht den neuen Grundstücksmarktbericht. Die Analyse des Dresdner Immobilienmarkt 2004 bietet in Verbindung mit der aktuellen Bodenrichtwertkarte eine umfassende Informationsquelle für alle, die am Dresdner Markt interessiert sind.

Der Bericht beinhaltet neben Umsatzangaben vor allem die Preisentwicklung der Grundstücke. Er gibt einen Überblick wie viel Eigenheime, Bauplätze, Mehrfamilienhäuser oder Eigentumswohnungen im Jahr 2004 kosteten. Die im Bericht angegebenen Werte sind realitätsnah, da dem Gutachterausschuss alle in Dresden abgeschlossenen Immobilienkaufverträge zur Kenntnis gelangen. Sachverständige finden Angaben zu Dresden-typischen Umrechnungskoeffizienten und Informationen zur Bodenrichtwertentwicklung 2004. Enthalten sind auch die Adressen aller Gutachterausschüsse im Land Sachsen sowie Anträge für Gutachten und weitere Dienstleistungen. Im Folgenden einige Informationen aus dem Grundstücksmarktbericht 1. Januar 2005 zum Marktgeschehen:

Für insgesamt 0,59 Milliarden Euro (- 7,5 Prozent zum Vorjahr) wechselten im Geschäftsjahr 2004 in der Landeshauptstadt Dresden rd. 4.000 Immobilien (- 0,8 Prozent) den Eigentümer. Jeder Bürger der Stadt hat somit statistisch gesehen für 1.200 Euro Dresdner Immobilien erworben. Trotz nachlassender Umsätze auf einigen Teilmärkten sind die Preise, vor allem in nachgefragten Gebieten, stabil. Die Zahl der Zuschlagsbeschlüsse bei Zwangsversteigerungen erhöhte sich um 20 Prozent, d. h. rund sieben Prozent der Eigentumswechsel im Berichtsjahr betrafen Zwangsversteigerungen.

Der individuelle Wohnungsmarkt zeichnet sich in guten integrierten Stadtlagen durch stabile Preise aus. Effekte durch die Diskussion um die Abschaffung der Eigenheimzulage sind in geringem Umfang zum Jahresende durch leichte Umsatzsteigerungen festzustellen. Einfamilienhausstandorte in mittlerer und guter Lage wechselten zu durchschnittlich 125 Euro pro Quadratmeter den Eigentümer. Die ausgehandelten Preise bestätigen das Bodenrichtwertniveau.

Die Zahl der Eigentumswechsel von Sondereigentum (Wohn- bzw. Teileigentum) mit rd. 2.000 Verträgen stieg im Vorjahresvergleich um 11,5 Prozent. Für diese Entwicklung sind die zunehmenden Zwangsversteigerungen (2004 Ù 220 Verträge) nicht allein ausschlaggebend. Von hohem Käuferinteresse sind gute Objekte in ausgesuchten Lagen.

Fast die Hälfte der Eigentumswechsel von Geschosswohnungsbauten betrafen denkmalgeschützte Objekte bzw. Häuser in förmlich festgelegten Sanierungsgebieten. Unsanierte Mehrfamilien- bzw. Wohn- und Geschäftshäuser der Bauperiode 1880 - 1920 fanden im Mittel zu 600 Euro pro Quadratmeter Wohn- bzw. Nutzfläche in guter bis sehr guter Lage neue Eigentümer. Ein Bebauungsabschlag, d. h. eine Minderung des Bodenwertes durch den alleinigen Umstand, dass das Grundstück bereits bebaut ist, ist in Dresden im Regelfall nicht feststellbar.

Insgesamt kann der Immobilienmarkt im Jahr 2005 mit leichtem Optimismus betrachtet werden. Der Gutachterausschuss rechnet mit stabilen Preisen z. B. bei Eigentumswohnungen und dem individuellen Wohnungsbau in etablierten Stadtlagen sowie leichten Preissteigerungen in sehr guten Lagen. Der Dresdner Grundstücksmarkt bietet Investoren und Eigennutzern vielfältige Möglichkeiten bei moderaten Preisen.

Weitere Aussagen zu Kaufpreisen Dresdner Immobilien sind im Marktbericht nachzulesen. Der Gutachterausschuss mit seiner Geschäftsstelle versteht sich als Dienstleister für alle, die an neutralen und fundierten Informationen zum Dresdner Grundstücksmarkt interessiert sind.
Der Grundstücksmarktbericht 1. Januar 2005 kann über das Städtische Vermessungsamt, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden, Telefon: 03 51/4 88 41 30, Telefax: 03 51/ 4 88 39 64, E-mail: vermessungsamt-pv@dresden.de, im Internet unter www.dresden.de/online-shop bestellt oder auf der Hamburger Straße 19 im Zimmer 1074 zu den Sprechzeiten abgeholt werden. Der Preis der CD-Rom beträgt 40 Euro. Die Bodenrichtwertkarte mit Stand 01.01.2005 ist ebenfalls erhältlich.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken