Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/04/c_002.php 29.05.2015 00:41:39 Uhr 18.09.2019 06:15:24 Uhr
01.04.2005

„Was ist Westen, was ist Osten?“ – Autoren aus Polen und Deutschland tagen in Breslau

Vom 15. bis 17. April 2005 tagen deutsch-polnische Autoren in Dresdens Partnerstadt Breslau. Die Tagung wird von der Sächsischen Akademie der Künste Dresden und vom Willy-Brandt-Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Universität Breslau organisiert. Das Programm mit dem Thema „Was ist Westen, was ist Osten? Rolle und Zukunft literarischer Regionen“ beinhaltet Lesungen, Podiumsdiskussionen und eine Exkursion zu literarischen Orten in Breslau.

Aus Dresden gestalten die Autoren Jörg Bernig, Marcel Beyer, Michael G. Fritz, Volker Sielaff und Michael Wüstefeld das Programm der Tagung mit. Der Stadtpräsident der Stadt Breslau, Dr. Rafal Dutkiewicz, eröffnet den zweiten Tag der Autorentagung im historischen Rathaus in Breslau gemeinsam mit Dresdens Kulturbürgermeister Dr. Lutz Vogel.

Partner der Veranstaltung sind das Mitteleuropa-Zentrum der TU Dresden, die Stadtverwaltung Breslau, die Landeshauptstadt Dresden, die Monatsschrift für Literatur und Kultur „Odra“ und Breslauer Medien. Gefördert wird die Tagung vom Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Breslau, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, vom Goethe-Institut in Warschau sowie der Stadt Breslau. Mehr Informationen über die Tagung, die öffentlich an der Universität Breslau und im Rathaus Breslau stattfindet, erhalten Interessierte bei der Sächsischen Akaedmie der Künste Dresden, unter Tel. 0351/81416766 und unter www.sadk.de

Die Begegnung ist Teil einer Vielzahl von Veranstaltungen zur Städtepartnerschaft Dresden-Breslau, die 1959 gegründet wurde. Zahlreiche Schulen, Sportvereine, Galerien und Kultureinrichtungen aus beiden Städten pflegen einen regelmäßigen Austausch.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken