Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/03/c_097.php 29.05.2015 00:41:22 Uhr 18.11.2019 09:29:46 Uhr
Meldung vom 23.03.2005

Situation an der Elbe entspannt sich weiter

Die Hochwassersituation an der Elbe entspannt sich weiter. An allen sächsischen Pegeln fallen inzwischen die Wasserstände. In Dresden wurden heute Mittag 11 Uhr 5,12 Meter registriert. 24 Stunden früher stand das Wasser hier noch bei 5,84 Meter, vor 48 Stunden bei 5,93 Meter.

Die fallende Tendenz wird sich in abgeschwächter Form auch in den nächsten Tagen fortsetzen. Am Pegel Dresden können dabei kleinere Wasserstandsschwankungen auftreten. Die Fachleute vom Landeshochwasserzentrum prognostizieren für Dresden bis morgen früh 7 Uhr einen Wasserstand von 5,05 Meter bis 4,95 Meter. Die Abschätzung bis zum Freitag früh 7 Uhr lautet auf 5,05 Meter bis 4,90 Meter.

Bis die 5-Meter-Marke unterschritten ist, gilt in Dresden die Hochwasser-Alarmstufe 2 mit einem Melde- und Kontrolldienst. Danach wird die Alarmstufe 1 mit Meldedienst gültig. Am noch gesperrten Terrassenufer, das eine dicke Schlammschicht bedeckt, beginnt heute Nachmittag 15 Uhr die Straßenreinigung. Voraussichtlich gegen 19 Uhr kann die stark frequentierte Straße für den Verkehr freigegeben werden. Die Böcklinstraße im Stadtteil Pieschen bleibt bis morgen gesperrt. Eine Verkehrsfreigabe ist für den Vormittag vorgesehen. Ebenfalls morgen werden die überfluteten Abschnitte des Elbradweges, je nach Rückgang des Wassers, gereinigt und freigegeben.

Bürger können die aktuellen Pegelstände ständig abrufen - über Telefon 1 94 29 oder im Internet unter www.hochwasserzentrum.sachsen.de.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken