Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/03/c_023.php 29.05.2015 00:40:13 Uhr 17.07.2019 05:44:11 Uhr
04.03.2005

Experten diskutieren über „Tschetschenien auf dem Weg zu Frieden und Verständigung“

Es diskutieren der Tschetschenienberater des russischen Präsidenten Aslambek Aslachanow, der Schriftsteller und Berater des russischen Präsidenten zu Begnadigungsfragen, Anatolij Pristawkin, der Landtagsabgeordnete Heinz Eggert und der Politikwissenschaftler Prof. Werner Patzelt. Die Moderation übernimmt der Publizist und Russlandexperte Alexander Rahr.

Die Situation in der ehemaligen russischen Republik Tschetschenien ist seit dem Zerfall der Sowjetunion ein Dauerbrenner in der internationalen Politik. Das Verhältnis zwischen Tschetschenien und Russland ist auch Thema der vierten „Dresdner Europarunde“, die am 15. März 2005, 19 Uhr im Festsaal des Dresdner Rathauses stattfindet. Zu der Podiumsdiskussion „Tschetschenien auf dem Weg zu Frieden und Verständigung“ laden das Deutsch-Russische Kulturinstitut Dresden und das Europareferat alle Interessierten herzlich ein. Der Eintritt ist frei. Die Diskussionsbeiträge werden konsekutiv gedolmetscht.

Das Europareferat der Stadt Dresden organisiert die „Dresdner Europarunden“ mit wechselnden Kooperationspartnern:
1. September 2003, Diskussionsrunde „Polen, die NATO und Europa“, mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen,
28. April 2004: Vortrag von Prof. Dr. Jürgen Meyer, Vertreter des Deutschen Bundestages im Europäischen Konvent, „Osteuropa und die zukünftige Europäische Verfassung“, mit dem Dresdner Osteuropa Institut e.V. ,

17. Januar 2005: Vortrag von Jiri Durkot, Journalist aus der Ukraine, „Die Ukraine nach den Präsidentschaftswahlen“, mit der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken