Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/02/c_108.php 29.05.2015 00:38:57 Uhr 22.11.2019 13:19:04 Uhr
Meldung vom 15.02.2005

Hochwasser im Stadtgebiet Dresden: Aufrechterhaltung der Alarmstufe 1

Laut Hochwasserinformation des Landeshochwasserzentrums vom 15. Februar 2005, 11.00 Uhr führt der Tiefdruckeinfluss mit feuchter Kaltluft zu keinen weiteren Niederschlä-gen, die sich direkt auf die Pegelstände auswirken könnten.

Die Pegelstände in Tschechien weisen seit gestern früh fallende Wasserstände auf, diese Tendenz wird auch bis morgen prognostiziert, allerdings wird die ansteigende Moldau den Pegel bis morgen früh leicht erhöhen, am Pegel Schöna erneut bis zur Alarmstufe 2. Die Alarmstufe 1 für den Elbestrom im Stadtgebiet Dresden bleibt aufrechterhalten.

Die Alarmstufe 1 beinhaltet den Meldedienst, dass heißt, die meteorologische Lage wird ständig analysiert, die Entwicklungstendenzen beurteilt und die Einsatzfähigkeit der erfor-derlichen Ausrüstung, Technik und des notwendigen Materials kontrolliert.

Zur Information über eine mögliche Hochwassergefahr können die Wasserstände und der aktuelle Elbpegel unter der Telefonnummer 0351/19429 sowie über das Internet www.umwelt.sachsen.de/lfug abgerufen werden. Eine akute Hochwassergefahr besteht nicht.

Betroffenen Bürger sollten selbstständig Schutzvorkehrungen treffen. Im Stadtgebiet Dres-den halten folgende Firmen leere Sandsäcke zum Kauf vor:
Firma Fritz Käppner, Planen — und Säckebetrieb, Breitscheidstr. 78, 01237 Dresden
Firma Euro Planen GmbH Sachsen, NL Dresden, Carrierastr. 17/19, 01139 Dresden
Weitere Hinweise zu Verhaltensregeln können dem Hochwassermerkblatt (*.pdf, 37 KB) entnommen werden. Dieses liegt in den Ortsämtern und Ortschaften.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken