Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/02/c_095.php 29.05.2015 00:38:46 Uhr 22.11.2019 14:55:08 Uhr
Meldung vom 10.02.2005

Aini Teufel liest aus ihrem Kindertagebuch der Jahre 1944/45 im Stadtarchiv

„Ich und die Stadt, die sterben sollte“ ist der Titel des Kindertagebuches aus den Jahren 1944/45 von Aini Teufel. Die Grafikerin und Schriftstellerin liest daraus am 14. Februar, 18 Uhr im Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Straße 1. Dazu laden das Frauenstadtarchiv Dresden und die städtische Gleichstellungsbeauftragte ein.

Aini Teufel schrieb in ihrem Kindertagebuch über die unvergessenen Erinnerungen an die Schreckensnacht des 13./14. Februar 1945 und an das Kriegsende 1945 mit den für die Kinder aufregenden Monaten danach. Es ist ein Stück lebendiger Historie der Stadt Dresden. Sie berichtet aus dem Blickwinkel eines Kindes vom Alltagsleben in Luftschutzkellern, von der verdunkelten Stadt Dresden, den Menschen mit ihren grünen Leuchtplaketten an Mänteln und Jacken, von Sirenengeheul und Luftangriffen.

Nacherlebbar wird die tägliche Angst der Kinder wie der Erwachsenen, alles zu verlieren, was sie lieben und brauchen. Kinderträume werden beschrieben, geliebte Menschen und Dinge aus den Flammen zu retten. Diese Träume sterben mit der Zerstörung Dresdens im Februar 1945.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken