Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/01/c_032.php 29.05.2015 00:37:57 Uhr 19.07.2019 23:55:25 Uhr
19.01.2005

Praktische Lebenshilfe für straffällige Jugendliche und Heranwachsende

Die Jugendgerichtshilfe und die Evangelische Fachhochschule für soziale Arbeit haben ein neues Projekt ins Leben gerufen — den Betreuungslotsen.
Betreuungslotsen sind Ansprechpartner und begleitende Bezugspersonen (Pate oder Geleitmann, englisch Loadmann = Lotse), geben Halt und Orientierung. Sie begleiten über einen festgelegten Zeitraum straffällige Jugendliche und Heranwachsende im Alltag. Sie helfen ihnen, den Tagesablauf zu planen, bei der praktischen Lebensgestaltung und auch beim Umgang mit Ämtern und Behörden. Diese individuelle und intensive Hilfe — für die sich die Jugendlichen freiwillig entscheiden — soll dazu beitragen, dass die Jugendlichen künftig ein strafloses Leben führen bzw. nach Haft und erfolgreicher Resozialisierung den Weg in Freiheit finden. Dabei können die Paten Lebenserfahrungen und Kompetenzen einbringen, aber auch selbst neue Erfahrungen und Erkenntnisse sammeln. Die Jugendgerichtshilfe und ihre Partner leiten die ehrenamtlich tätigen Betreuungslotsen an und begleiten sie.
Bürger, auch Studierende, die sich für diese Tätigkeit interessieren, wenden sich bitte an die Jugendgerichtshilfe des Jugendamtes Dresden, Königsbrücker Straße 8, 01099 Dresden, Telefon 03 51/4 32 59 18, E-Mail info@jhg-dresden.de.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken