Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/01/c_011.php 29.05.2015 00:37:42 Uhr 19.09.2019 20:20:30 Uhr
07.01.2005

Dresden hilft Südostasien: Stadt unterstützt Dresdner Verein arche noVa und Benefizveranstaltungen

Um Spenden für den Dresdner Verein „arche noVa — Initiative für Menschen in Not“ bittet der Dresdner Oberbürgermeister Ingolf Roßberg. „Auch in Dresden rufen die furchtbaren Nachrichten und Bilder von der Flutkatastrophe in Südostasien Entsetzen, Mitgefühl und Solidarität mit den zahllosen Opfern hervor. Erinnerungen an die Flut in Dresden im Jahr 2002 und die Hilfe, die wir damals empfangen haben, werden wach. Der Dresdner Verein arche noVa ist in der Krisenregion aktiv und ich bitte die Dresdnerinnen und Dresdner, die Hilfsaktionen des Vereins arche noVa zu unterstützen.“ Spenden können unter dem Kennwort „Seebeben“ an den Verein arche noVa e.V., Konto-Nr. 3573500 bei der Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 850 205 00) überwiesen werden. Zwei Teams von arche noVa sind zur Zeit in Südindien und Sri Lanka und suchen nach langfristigen Kooperationspartnern (s. Pressemitteilung von arche noVa vom 6. Januar 2005).

Dem gleichen Spendenzweck dient das Konzert verschiedener Dresdner Künstler in der Dreikönigskirche am Mittwoch, 19. Januar 2005, 19:30 Uhr. Der Förderkreises des Dresdner Kammerchores organisiert die Benefizveranstaltung in Kooperation mit dem Haus der Kirche. Die Spende soll dem Verein „arche noVa“ zukommen, der sich und seine Arbeit an dem Abend auch vorstellen wird. Karten für das Konzert, bei dem auch Vertreter der „arche noVa“ den Verein und seine Arbeit vorstellen werden, sind erhältlich im Societaetstheater, bei Saxticket, in der Ticketzentrale im Kulturpalast, in der Konzertkasse im Florentinum und in der Schillergalerie, sowie in der Geschäftsstelle der Dresdner Neuesten Nachrichten. Das Blaue Einhorn, das Dresdner Barockorchester, der Dresdner Kammerchor, die Sinfonietta Dresden, das Real Monday Night Long Island Ice Tea Jazzfanatics Orchestra und viele Solisten haben ihre Mitwirkung zugesagt bzw. in Aussicht gestellt.

Unter den zahlreichen Spendenaktionen, die in Dresden angelaufen sind, sind auch städtische Einrichtungen engagiert, viele sind dabei, Veranstaltungen zu planen. In der Staatsoperette Dresden entschieden sich Theaterleitung und Ensemble kurzentschlossen zu einer Benefizgala. Das Konzert findet am Sonntag, 16. Januar 2005, 20 Uhr statt. Solisten, Chor, Ballett und Orchester des Hauses bieten eine Operettengala, mit der sie am Abend zuvor noch im Congress Center Hamburg gastieren. Auf dem Programm stehen die schönsten Arien, Duette, Ensembles und Ballettnummern aus Klassikern wie „Die Csárdásfürstin“, „Viktoria und ihr Husar“, „Die lustige Witwe“, „Gräfin Mariza“ und „Das Land des Lächelns“. Unter der Leitung von Christian Garbosnik singen unter anderen Jessica Glatte, Ingeborg Schöpf und Barry Coleman. Die Moderation übernimmt Intendant Wolfgang Schaller. Die Karten zum Preis von 10 und 15 Euro sind erhältlich an der Theaterkasse (Tel. 0351/2079929), in den SZ-Treffpunkten im Seidnitz-Center, im Elbepark, bei Karstadt und im Haus der Presse sowie telefonisch über die Hotline Tel. 0351/84042002. Der Erlös des Konzertes wird dem Verein arche noVa gespendet.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken