Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2004/11/c_090.php 29.05.2015 00:36:22 Uhr 19.11.2019 17:15:16 Uhr
Meldung vom 25.11.2004

Aus dem Einsatztagebuch der Feuerwehr

Kellerbrand
Gegen 09.00 Uhr kam es im Kellerverschlag eines Wohnhochhauses auf der Berzdorfer Straße (Dresden-Prohlis) zum Brand. Diverse abgelagerte Materialien waren in Brand geraten.
Mit einem Lüfter der Feuerwehr wurde im Keller Rauchfreiheit geschaffen. Der Brand konnte mit einer Kübelspritze gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden.
Durch die Leitstelle wurden Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr sowie der Stadtteilfeuerwehr Niedersedlitz alarmiert. Brand im Treppenhaus

Ein im Treppenhaus eines Wohnhauses auf der Berliner Straße (Dresden Friedrichstadt) abgestelltes Sofa war gegen 11.00 Uhr in Brand geraten. Es kam zur Verrauchung des gesamten Treppenhauses.
Mit einem Strahlrohr konnte der Brand schnell gelöscht werden. Das Treppenhaus wurde belüftet. Personen kamen nicht zu Schaden.
Durch die Leitstelle wurden fünf Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr sowie ein Rettungswagen des Malteser Hilfsdienstes alarmiert.Brand im Fakultätsgebäude der TU Dresden
In einem Fakultätsgebäude (u.a. Philosophische Fakultät) auf der August-Bebel-Straße (Dresden-Strehlen) waren in einem Vorraum von drei Büroräumen Einrichtungsgegenstände in Brand geraten. In der Brandmeldung um 12.01 Uhr hieß es — starke Verrauchung, 30 bis 40 Personen noch im Gebäude.
Zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, Einsatzführungsdienste, der Leitende Notarzt, der Zugführer des Umweltschutzzuges sowie weitere Rettungsdienstfahrzeuge wurden sofort durch die Leitstelle alarmiert.
Die Feuerwehr musste schließlich eine Person (unverletzt) über eine Steckleiter in Sicherheit bringen. Die anderen Personen konnten das Gebäude ohne Hilfe der Feuerwehr verlassen. Vier Personen wurden wegen Verdacht auf Rauchgasintoxikation in Krankenhäuser gebracht.
Der Brand wurde mit zwei Strahlrohren unter Einsatz von Atemschutz-geräten schnell gelöscht werden. Zur Kontrolle der Brandstelle wurde zwei Wärmebildkameras eingesetzt.
Im ersten und zweiten Obergeschoss hatte sich der Rauch großflächig ausgebreitet. Mit Lüftern der Feuerwehr musste Rauchfreiheit geschaffen werden. Kellerbrand
Im Kellereingangsbereich eines Wohnhauses auf der Altonaer Straße (Dresden-Friedrichstadt) waren ein Kühlschank sowie Altmaterialien in Brand geraten. Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr wurden um 12.38 Uhr alarmiert.
Mit einem Strahlrohr konnte der Brand schnell gelöscht werden. Über Leitern der Feuerwehr mussten sieben Personen (dabei zwei Kinder) in Sicherheit gebracht werden. Zwei Personen (dabei ein Kind) mussten wegen Verdacht auf Rauchgasintoxikation zur weiteren medizinischen Versorgung in Krankenhäuser gebracht werden.
Mit Lüftern der Feuerwehr wurde Rauchfreiheit geschaffen. Brand im Treppenhaus
Im Treppenraum eines Wohnhauses auf der Löwenstraße (Dresden-Neustadt) war ein Moped in Brand geraten. Die Flammen erfassten auch ein Fahrrad. Es kam zu starker Rauchentwicklung im Treppenhaus.
Der Löschzug der Feuerwache Neustadt, der Einsatzführungsdienst und Rettungsdienstfahrzeuge wurden um 13.40 Uhr alarmiert.
Mit einem Strahlrohr konnten die Flammen schnell gelöscht werden. Lüfter wurden zur Belüftung des Treppenhauses eingesetzt. Alle Wohnungen wurden kontrolliert.
Zwei Mädchen (11 und 14 Jahre), die alleine zu Hause waren, mussten wegen Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus transportiert werden. Sie hatten vermutlich die Wohnungstür geöffnet, so dass Rauch in ihre Wohnung eindringen konnte.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken