Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2004/11/c_057.php 29.05.2015 00:35:57 Uhr 17.11.2019 03:56:11 Uhr
Meldung vom 11.11.2004

Russischer Kosmonaut zum Gespräch im St. Benno-Gymnasium

Zu einem „Offenen Gespräch“ mit dem russischen Kosmonauten Prof. Dr. med. Waleri Pol-jakow laden das Deutsch-Russische Kulturinstitut e. V. und das St. Benno-Gymnasium am Sonnabend, 13. November 2004, um 10.30 Uhr in die Aula des Gymnasiums, Pillnitzer Straße 39 ein.

Herr Prof. Poljakow hält sich am Wochenende auf Einladung des Deutsch-Russischen Kul-turinstituts in der Landeshauptstadt auf. Nach dem Medizinstudium beschäftigte sich der 1942 in Tula geborene Poljakow vor allem mit Fragen der Raumfahrtmedizin. 1988 startete er als Bordarzt mit Sojus TM6 ins All. Bei seinem zweiten Weltraumflug vom 8. Januar 1994 bis zum 22. März 1995 stellte er den bis heute ungebrochenen Weltrekord im Langzeitauf-enthalt im All mit einer Gesamtdauer von 437 Tagen, 17 Stunden und 58 Minuten auf. Zur Zeit ist Prof. Poljakow vielgefragter Referent zu Fragen der Weltraummedizin und auch wei-terhin in die bemannte Raumfahrt, z. B. in die Langzeitexperimente zu Marsflügen am Bo-den, involviert.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken