Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2004/11/c_039.php 29.05.2015 00:35:44 Uhr 16.09.2019 17:40:54 Uhr
08.11.2004

Gedenken anlässlich des 66. Jahrestages der Reichspogromnacht in Dresden

In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 brannten jüdische Synagogen in ganz Deutschland. Gemeinsam gedenken Dresdnerinnen und Dresdner am 9. November 2004 der Opfer der Reichspogromnacht 1938 an der Stele Brühlscher Garten am Hasenberg. Hier stand die von Gottfried Semper entworfene und 1840 eingeweihte Dresdner Synagoge bis zu ihrer Zerstörung in der Reichspogromnacht.

Die Kranzniederlegung beginnt 17 Uhr mit dem Gesang des Synagogenchores Dresden. Darauf folgen die Ansprachen des Oberbürgermeisters Ingolf Roßberg und der Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde zu Dresden, Dr. Nora Goldenbogen. Landesrabbiner, Dr. Salomon Almekias-Siegl spricht das Totengebet El mole Rachamim und das Kaddisch-Gebet. Anschließend werden Kränze und Blumen an der Stele niedergelegt.

Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, gemeinsam mit den Anwesenden am 9. November 2003, 17 Uhr an der Stele Brühlscher Garten am Hasenberg der Opfer der Reichspogromnacht 1938 zu gedenken.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken