Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2004/01/c_096.php 29.05.2015 00:24:33 Uhr 17.11.2019 18:37:13 Uhr
Meldung vom 02.02.2004

Neue Brücke entsteht in Friedrichstadt

Jetzt gibt es dazu ein Faltblatt, das über dieses Bauvorhaben umfassend informiert. Das vom Straßen- und Tiefbauamt gemeinsam mit dem Presseamt herausgegebene Faltblatt liegt kostenlos in den Ortsämtern Cotta und Altstadt sowie im Technischen Rathaus aus.

Seit November 2003 entsteht ein neues Brückenbauwerk über der Bahnanlage des Güterbahnhofes Dresden-Friedrichstadt. Diese sogenannte Waltherstraßenbrücke ersetzt die bisherige, desolate Brücke und ist zugleich das bedeutendste Teilvorhaben innerhalb des Gesamtprojektes „Verkehrszug Waltherstraße“. Im Rahmen der Hochwasserschadensbeseitigung ist dies eines der größten Bauprojekte.

Die Brücke erhält zwei Fahrstreifen je Richtung sowie beidseitig kombinierte Rad-/Gehwege. Bereits am 18. August 2003 wurde mit dem Abriss des alten Brückenbauwerks, der inzwischen beendet ist, begonnen. Am 14. November fand der erste Baggerhub für die neue Brücke statt. Diese wird rund 298 Meter lang werden und eine Breite von etwa 22 Metern aufweisen. Die Fertigstellung ist für Dezember 2004 geplant. Es wird mit Baukosten in Höhe von etwa 18 Millionen Euro gerechnet.

Mit dem Bau der Straßenverbindung über die Gleisanlagen des Güterbahnhofes Dresden- Friedrichstadt wird ein wichtiges Netzelement im Dresdner Hauptverkehrsstraßennetz wiederhergestellt. Der Verkehrszug Waltherstraße verbindet die Stadtgebiete Löbtau/Cotta und Friedrichstadt und wird damit Teil einer leistungsfähigen Nord-Süd-Tangente im Westen Dresdens, deren Bedeutung mit der perspektivisch vorgesehenen Elbequerung im Zuge der Erfurter Straße noch steigen wird.

Faltblatt informiert zum Bauvorhaben „Verkehrszug Waltherstraße“

Dresden ist durchaus in der Lage, Brücken zu bauen. Es müssen ja nicht immer Elbbrücken sein...

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken