Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2004/01/c_082.php 29.05.2015 00:24:22 Uhr 17.11.2019 08:55:14 Uhr
Meldung vom 28.01.2004

Aus dem Einsatztagebuch der Feuerwehr

Gartenlaube brannte

Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr rückten in der Nacht um 0.13 Uhr in Richtung Mengsstraße (Dresden-Übigau) aus. Eine massive Gartenlaube (2m x 5m) sowie ein Holzanbau (2m x 4m) waren in Brand geraten.
Bei Eintreffen der Feuerwehr brannten Laube und Anbau bereits in voller Ausdehnung. Mit zwei Strahlrohren konnte der Brand schnell gelöscht werden.
Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Brand im Hochhaus

Acht Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr, Führungsdienste und ein Rettungswagen rückten um 04.58 Uhr zur Hochschulstraße (Dresden-Südvorstadt) aus. Ein Feuerschein hinter einer Eingangstür wurde der Leitstelle gemeldet.
Es stellte sich heraus, dass hinter der Eingangstür für Behinderte Matratzen und Holzteile brannten. Mit einem Strahlrohr konnten die Flammen schnell gelöscht werden. Durch den Brand wurden auch Leitungen der Wasserversorgung und der Heizung beschädigt, so dass es zum Wasseraustritt kam.
Der Rauch wurde mit Lüftern der Feuerwehr beseitigt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kinderwagen brannte

Die Berufsfeuerwehr wurde um 11:16 Uhr zum Brand in einem Mehrfamilienhaus auf der Louisenstraße (Dresden-Neustadt) alarmiert. Es stellte sich heraus, dass ein im Treppenhaus abgestellter Kinderwagen in Brand geraten war.
Bei Ankunft der Feuerwehr hatte eine 29-jährige Mieterin den Brand bereits mit Wassereimern gelöscht. Für die Feuerwehr blieb nur die Restablöschung.
Wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung musste die Frau zur vorbeugenden Behandlung in ein Dresdner Krankenhaus gebracht werden.
Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Brand in einer Baracke

In einer leerstehenden Baracke (ca. 20m x 6m) an der Lingnerallee (Dresden-Altstadt) waren Altmaterialien in Brand geraten. Die Brandstelle befand sich in einem ca. 10 Quadratmeter großen Raum.
Durch die Leitstelle Feuerwehr wurden um 13.05 Uhr fünf Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr alarmiert. Der Brand konnte mit einem Strahlrohr schnell gelöscht werden. Eine Brandausbreitung wurde verhindert.
Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei führt die Ermittlungen zur Brandursache. Kellerbrand
Acht Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr und der Stadtteilfeuerwehr Bühlau rückten um 13.37 Uhr in Richtung Arno-Holz-Allee (Dresden-Neustadt) aus.
Im Keller des dreigeschossigen Mehrfamilienhauses waren zwei Kellerboxen in Brand geraten. Die Flammen konnten schnell gelöscht werden. Zwei zur Zeit des Brandes anwesende Wohnungsinhaberinnen waren bereits im Freien.
Unklar war, ob sich noch eine weitere Person im Haus aufhält. Wegen der starken Verrauchung der Treppenräume wurden deshalb alle Wohnungen kontrolliert. Es wurde jedoch keine weitere Person angetroffen.
Mit Lüftern der Feuerwehr wurde das Wohngebäude entraucht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken