Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2004/01/c_041.php 29.05.2015 00:23:50 Uhr 16.09.2019 17:34:24 Uhr
15.01.2004

5.600 Kinder in Dresden geboren – auch Aragon und Arwen waren dabei

Geburten 2003 (2002)
Im letzten Jahr wurden 5.600 (5165) kleine Dresdner geboren, davon 2.781 (2.611) Jungen und 2.819 (2.554) Mädchen. Es erblickten 117 (83) Zwillinge und 3 (4) Drillinge das Licht der Welt. Geburtenfreudigster Monat war der September (Juli) mit 545 Kindern, weniger zu tun hatten die Dresdner Hebammen im November mit 390 Kindern.
Von den Eltern waren 47 Prozent (48 Prozent) verheiratet. Von 441 Kindern ist ein Elternteil oder beide im Besitz einer ausländischen Staatsangehörigkeit. In Dresden wurden Kinder aus insgesamt 89 (76) verschiedenen Nationen geboren, u. a. aus Vietnam 98, Russland 39, der Türkei 37, der Ukraine 29 und sogar aus Honduras, Brasilien und Kanada. Die Reihenfolge der ausländischen Staatsangehörigkeiten von 2002 blieb 2003 erhalten.

Beliebteste Namen
Mädchen

RangNameVorjahrAnzahl

1Marie(2)114

2Sophie(1)94

3Anna(5)74

4Leonie(7)57

5Maria(6)57

6Johanna(4)53

7Elisabeth(14)48

8Sarah(9)47

9Lisa(15)46

10Laura(3)45

Jungen

RangNameVorjahrAnzahl

1Paul(1)88

2Alexander(2)61

3Max(3)61

4Felix(11)56

5Florian(4)55

6Leon(18)53

7Tim(6)51

8Lukas(8)48

9Tom(13)48

10Richard(27)47

In der Hitparade der beliebtesten Vornamen hat es in den Spitzenpositionen kaum Veränderungen gegeben. Bei den Knaben sind die Plätze 1 bis 3 identisch mit dem Jahr 2002. Bei den Mädchen hat Marie mit Sophie den Spitzenplatz getauscht. Bemerkenswerte Aufsteiger sind nicht zu verzeichnen.

Es gab wieder Vornamenswünsche, die in den Vornamensbüchern des Standesamtes nicht nachweisbar waren. Die Sprachwissenschaftler der Leipziger Universität prüfen im Auftrag der Eltern eine Vielzahl von Namenswünschen. Diese Empfehlungen waren für die Standesbeamtinnen die Grundlage für die Geburtsbeurkundung. In zunehmendem Maße wird auch über das Internet recherchiert. Gerichtsentscheidungen wurden in keinem Fall notwendig.

Besondere Vornamen waren:Aragon (m) und Arwen (w) aus dem Film „Herr der Ringe“,Chenoa (w) aus dem indischen Sprachraum mit der Bedeutung „weiße Taube“,Zeno (m) aus dem griechischen Sprachraum mit der Bedeutung „das Göttergeschenk“.Nennenswert sind in dieser Reihe auch Pipilotta (w) und Tiziana (w).

Eheschließungen 2003
Insgesamt heirateten in Dresden 1.541 (1.604) Paare, davon 557 (509) an einem Sonnabend. 24 (24) haben sich auf Schloss Albrechtsberg das Ja-Wort gegeben und 13 (8) auf den Dampfschiffen der Sächsischen Dampfschifffahrtsgesellschaft. Hochzeitshochsaison war im letzten Jahr der Mai. In diesem Monat heirateten 206 Paare. Der Januar war mit 29 Hochzeiten nicht so beliebt.

Bei 66 Prozent (64 Prozent) der Brautpaare heirateten beide Partner zum ersten Mal. Im vergangenen Jahr wurden in Dresden 170 (197) Ehen geschlossen, bei denen einer der Partner oder beide eine ausländische Staatsbürgerschaft hatten. Geschlossen wurden 15 (22) Ehen mit einem ukrainischen Partner, 16 (20) Ehen mit einem russischen Partner und 13 (12) Ehen mit einem Partner aus der Türkei. Bei 8 (9) Hochzeiten kam ein Partner aus der Tschechischen Republik. Damit bleibt die Länderstatistik in ihrer Reihenfolge nahezu erhalten.

Traditionell nahmen bei 1.286 (1307) Eheschließungen die Partner den Namen des Mannes an. Ihren eigenen Familiennamen behielten 12 Prozent (14 Prozent) der Eheleute. In 71 (68) Fällen entschieden sich die Paare für den Namen der Frau.

Sterbefälle 2003
Es starben in Dresden 5.590 (5.478) Menschen, davon waren 3.063 (3.030) Frauen und 2.527 (2.448) Männer. 188 (192) Bürger waren alleinstehend, das bedeutet, es gab keine Angehörigen mehr. Die Anzeige des Sterbefalles und die Bestattung erfolgte auf Veranlassung des Ordnungsamtes. 51 (43) Verstorbene hatten eine ausländische Staatsbürgerschaft.

Hinweis:Die Angaben beziehen sich auf das Territorium der Landeshauptstadt Dresden und erfassen alle Personenstandsfälle, die sich hier ereignet haben (nicht wohnsitzgebunden). Das Statistische Landesamt in Kamenz bereitet die Daten nach anderen Kriterien auf und kann zum Vergleich nicht herangezogen werden. Alle Zahlen in Klammern beziehen sich auf das Vergleichsjahr 2002.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken