Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2004/01/c_004.php 29.05.2015 00:23:23 Uhr 19.11.2019 14:03:05 Uhr
Meldung vom 05.01.2004

Winterdienst startete bereits 1 Uhr

Heute starteten die ersten Winterdienst-Fahrzeuge bereits um 1 Uhr, um mit dem Räumen und Streuen im Hauptstreckennetz zu beginnen. Bis 4 Uhr war dann alles Verfügbare im Einsatz – 57 Arbeitskräfte und 43 Fahrzeuge. In den Höhenlagen am Stadtrand, wo in der Nacht bis zu 15 Zentimeter Neuschnee gefallen waren, wurden zunächst die Schneeschieber eingesetzt bevor gestreut wurde. Im Stadtinnern streute der Winterdienst sofort Tausalz und Splitt. Dort maß die Schneedecke etwa 7 Zentimeter. Auf Anforderung der Dresdner Verkehrsbetriebe beseitigte die Stadt Glätte an Haltestellen in der Oskarstraße, der Wiesbadener Straße und der Wilder-Mann-Straße. Im Berufsverkehr kam es teilweise zu Stockungen und Verzögerungen, so etwa an der Baustelle Pillnitzer Landstraße. Größere Behinderungen blieben aber aus. Der Winterdienst ist heute voraussichtlich bis 21 Uhr unterwegs, passt seinen Einsatzplan jedoch der aktuellen Wetterlage an.

Das Straßen- und Tiefbauamt weist die Dresdner auf ihre Anliegerpflichten hin, die in der Winterdienst-Anliegersatzung festgeschrieben sind. Danach sind sie gehalten, werktags bis 7 Uhr und sonn- und feiertags bis 9 Uhr die öffentlichen Wege auf einer Breite von 1,50 Meter von Schnee zu beräumen bzw. bei Eisglätte abzustumpfen. Sooft es die Sicherheit erfordert, ist dies tagsüber bis 20 Uhr zu wiederholen. Die Verwendung von Tausalz ist dabei grundsätzlich verboten. Nur im Ausnahmefall darf es an Hydranten, Absperrschiebern und Treppen verwendet werden.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken