Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2004/01/c_001.php 29.05.2015 00:23:21 Uhr 15.09.2019 10:53:12 Uhr
01.01.2004

Feuerwehreinsätze zum Jahreswechsel

Brandgeschehen
Zum Jahreswechsel wurde die Feuerwehr Dresden zu 42 Bränden alarmiert.
So gerieten gegen 14.00 Uhr in einem Grundstück auf der Gompitzer Straße in Dresden-Omsewitz ein Pkw-Wrack und weitere abgelagerte Gegenstände in Brand. Die Feuerwehrmänner der Wache Löbtau und der Stadtteilfeuerwehr Gompitz löschten diesen Brand.
16.46 Uhr wurde der Leitstelle der Brand des Daches eines 3-geschossigen Rohbauhauses auf der Bautzner Landstraße in Dresden-Loschwitz gemeldet. Bei Ankunft der Feuerwehr brannte das Flachdach auf einer Fläche von ca. 6 m². Einsatzkräfte der Wachen Neustadt, Übigau und Striesen löschten den Brand. Zur Ursache ermittelt die Polizei. Personen kamen nicht zu Schaden.
17.04 Uhr wurde der Leitstelle Feuerwehr der Brand von Strohballen auf einem Grundstück an der Oberpoyritzer Straße in Dresden-Söbrigen gemeldet. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Stadtteilfeuerwehren Söbrigen, Oberpoyritz, Niederpoyritz und Pillnitz löschten den Brand. Da die Strohballen auf einen Stapel von ca. 15 x 5 x 4 Meter lagerten waren die Löscharbeiten zeitintensiv. Bis gegen 03.15 Uhr war die Feuerwehr im Einsatz. Unterstützung erhielten die Einsatzkräfte vom Technischen Hilfswerk mit einem Radlader.
Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei.
Durch eine Feuerwerksrakete geriet gegen 21.50 Uhr der Balkonteppich eines Wohnhauses auf der Alaunstraße in Dresden-Neustadt in Brand. Die Mieterin löscht den Brand bereits vor Ankunft der Feuerwehr selbst.
Gegen 23.05 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, weil Bürger einen Brand einer Gartenlaube auf der Waldstraße in Dresden-Pieschen vermuteten. Die Einsatzkräfte fanden jedoch nur eine Silvesterparty mit einen Holzkohlegrill im Garten vor.
Auf einem Balkon im 5. Obergeschoss gerieten dort abgelagerte Gegenstände gegen 00.11 Uhr auf dem Wölfnitzer Ring in Dresden-Gorbitz in Brand. Einsatzkräfte der Stadtteilfeuerwehr Dresden-Gorbitz und der Feuerwache Löbtau löschten den Brand. Die Mieter waren nicht anwesend.
Um 00.25 Uhr kam es auf dem Dachfirst eines 4-geschossigen Wohnhauses auf der Konkordienstraße in Dresden-Pieschen an zwei Stellen zum Schwelbrand. Einsatzkräfte der Feuerwachen Neustadt und Übigau sowie der Stadtteilfeuerwehr Dresden-Wilschdorf konnten den Brand schnell löschen, so dass der Schaden gering blieb.
01.49 Uhr rückten die Einsatzkräfte der Wachen Neustadt, Striesen und Löbtau sowie der Stadtteilfeuerwehr Niedersedlitz in die Kipsdorfer Straße in Dresden-Seidnitz aus. Dort waren auf einem Balkon im 5. OG abgelagerte Gegenstände in Brand geraten. Der schnelle Einsatz der Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen des Brandes auf die Wohnung. Die Wohnungsinhaber waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht anwesend.
Leider schon als Tradition war in der Silvesternacht ein hohes Aufkommen der Einsätze des Rettungsdienstes zu verzeichnen.
Viele der Rettungseinsätze sind schon "silvester-typisch".
So waren u.a.:
5 Augenverletzungen,
18 Schnittverletzungen bzw. Platzwunden,
8 Brandverletzungen durch Feuerwerkskörper,
8 Frakturen,
11 Verletzungen nach Schlägereien und
42 "Zustände nach übermäßigem Alkoholgenuss" zu versorgen.
Die Anzahl von Verletzten, die sich selbst in medizinische Behandlung begeben haben, sind der Feuerwehr nicht bekannt.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken