Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2003/12/c_1078.php 29.05.2015 00:23:12 Uhr 17.11.2019 08:08:22 Uhr
Meldung vom 17.12.2003

Der Grüne Punkt bleibt

Der Stadtrat stimmte in seiner Sitzung am 16. Oktober 2003 der Abstimmungsvereinbarung zwischen der Duales System Deutschland AG (DSD, Träger der Verwertung von Verpackungen mit dem Grünen Punkt) und der Landeshauptstadt Dresden mit großer Mehrheit zu. Nach dieser bis zum 31. Dezember 2006 geltenden Vereinbarung führt die Stadt die bestehenden Getrenntsammelsysteme (Gelbe Tonnen, Depotcontainer) für Verkaufsverpackungen fort und unterstützt die vom DSD beauftragten Entsorgungsunternehmen bei der Erfassung dieser Abfälle. Entgegen anders lautenden Berichten beabsichtigt die Stadt nicht, die Gelbe Tonne abzuschaffen. Für die Bürger heißt das konkret: Auch in den nächsten drei Jahren werden Joghurtbecher, Tetrapacks, Spray- und Konservendosen sowie weitere mit dem Grünen Punkt versehene Leichtverpackungen in den Gelben Tonnen bzw. Gelben Säcken getrennt gesammelt. Ebenso dürfen weiterhin Altglas, Pappen, Kartonagen und Druckschriften in die dafür vorgesehenen Depotcontainer eingeworfen werden und nicht in den Restabfall gelangen. Verpackungen mit dem Grünen Punkt in die Restmülltonne zu werfen, belastet nur den eigenen Geldbeutel.

Stadt unterzeichnete Vereinbarung mit der Duales System Deutschland AG

Das Amt für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung bittet in diesem Zusammenhang alle Bürger, bei der Abfalltrennung mehr Sorgfalt walten zu lassen. In den Gelben Tonnen landen vielerorts Abfälle, die dort nicht hinein gehören, z. B. Pappkartons, Gläser, Bioabfälle und Restabfälle. Pappen, Kartonagen, Papier, Glasflaschen und Gläser gehören auch dann nicht in die Gelbe Tonne, wenn sie einen Grünen Punkt haben. Dies gilt ebenfalls für Kunststoffteile, die keine Verpackungen sind.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken