Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2003/12/c_1066.php 29.05.2015 00:23:03 Uhr 17.11.2019 04:41:21 Uhr
Meldung vom 15.12.2003

Fünf Säulen tragen Bewerbungskonzept für „Stadt der Wissenschaft 2005“

Heute bewirbt sich die Landeshauptstadt Dresden für den vom Stifterverband der Deutschen Wissenschaft erstmals ausgeschriebenen Wettbewerb "Stadt der Wissenschaft 2005". Ziel des Wettbewerbes ist es, dass die Siegerstadt sich ihres Potenzials in Wissenschaft, Wirtschaft und Kunst bewusst wird, Synergien fördert und sich diese Themen für die Bürger öffnet. Deutschlandweite Aufmerksamkeit ist dem Sieger sicher. Mit der Auszeichnung als „Stadt der Wissenschaften“ ist eine Förderung durch den Stifterverband in Höhe von 125.000 Euro verbunden.

Aufbauend auf den in der Stadt vorhandenen Kompetenzfeldern und gebündelt durch attraktive Veranstaltungsformate im engen Zusammenwirken von Wissenschaft - Wirtschaft - Kunst verdeutlicht Dresden seine Markenwerte in der Bewerbung. Das Bewerbungskonzept baut dabei auf "fünf Säulen der Dresdner Wissenschaft" auf:
- Biotechnologie und Life Sciences 
- Mikroelektronik/ Informationstechnologie, 
- Kunst-, Geistes- und Sozialwissenschaften, 
- Werkstoffforschung, Nanotechnologie und Festkörperphysik 
- Stadtentwicklung, Wasser, Verkehr, Maschinen- und Fahrzeugtechnik

Die überragende Resonanz breiter Kreise der Dresdner Bevölkerung zu den in diesem Jahr erstmals durchgeführten Veranstaltungen wie der "Langen Nacht der Wissenschaft" und den "Highlights der Physik" sowie der schon länger stattfindenden Reihe "Wissenschaft im Rathaus" dokumentiert: ein Image als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort ist nicht nur eine Vision.

Veranstaltungen und Kongresse werden auf den Wettbewerb fokussiert. Die fünf Säulen werden 2005 mit dem "Dach der Dresdner Highlights" gekrönt. So wird es eine Eröffnungsshow im und um das Dresdner Rathaus sowie Experimentalausstellungen in den Technischen Sammlungen der Stadt Dresden, dem Deutschen Hygiene-Museum und dem Verkehrsmuseum geben. Schüler führen einen Wettbewerb unter dem Motto "Auf den Spuren Dresdner Wissenschaftler" durch und die „Langer Nacht der Wissenschaften" wird noch attraktiver. Ein Uniwettstreit zum Thema "Unglaubliche Phänomene der Wissenschaft" wird die europäischen Partnerstädte Dresdens einbeziehen. Im November 2005 wird weiterhin in Dresdens Einkaufszentren ein "Schaufenster der Wissenschaft" veranstaltet.

Das Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden unterstützt die Bewerbung personell. Im Falle des Zuschlages wird die Stadt die Umsetzung der Bewerbungsaktivitäten mit Sach- und Personalkosten fördern.

Im August 2003 beschloss der Verwaltungsvorstand der Landeshauptstadt sich am Wettbewerb „Stadt der Wissenschaft 2005“ zu beteiligen. Der Stadtrat begrüßte diese Entscheidung im November 2003 mit großem Interesse. Die Wettbewerbsbeteiligung wird getragen von gemeinsamen Aktivitäten und der Unterstützung von wissenschaftlichen und kulturellen Einrichtungen Dresdens. In enger Zusammenarbeit insbesondere mit der Technischen Universität Dresden und weiteren 33 Institutionen stimmten sich die Beteiligten über die Wettbewerbsinhalte ab.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken