Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2003/11/c_1018.php 29.05.2015 00:22:26 Uhr 17.11.2019 18:19:09 Uhr
Meldung vom 27.11.2003

Neue Außenstelle für das Berufsschulzentrum Gastgewerbe übergeben

Gestern übergab Bürgermeister Winfried Lehmann gemeinsam mit dem Schweizer Generalkonsul das rekonstruierte Gebäude der ehemaligen 17. Mittelschule auf der Wachsbleichstraße 6 in Dresden-Friedrichstadt an die neuen Nutzer, die Auszubildenden des Berufsschulzentrums für Gastgewerbe.
Im August 2002 richtete das Hochwasser erhebliche Schäden in den denkmalgeschützten Gebäuden aus dem Baujahr 1888 an. Mit Fördermitteln aus dem Hochwasserfonds der Bundesrepublik Deutschland konnten der Keller teilsaniert und das Erdgeschoss komplett denkmalschutzgerecht saniert werden. Eine Teilkonstruktion der Elt-Anlage, des Daches, der Heizanlage, der Fenster und die Neuausstattung der Fachkabinette für Chemie und Physik fand bereits in den Jahren 1997 bis 2000 statt. Für den Abschluss der kompletten Rekonstruktion des Gebäudes in Vorbereitung der Nutzung des Schulgebäudes als Außenstelle des Beruflichen Schulzentrums für Gastgewerbe konnte die Landeshauptstadt Dresden 88.000 Euro für die Planungsleistung und Eigenmittel zur Verfügung stellen.

Dank einer großzügigen Spende der “Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit, Abteilung Humanitäre Hilfe und Schweizerisches Korps für Humanitäre Hilfe” (DEZA) kann nun die denkmalgerechte Rekonstruktion des Gebäudes nahezu abgeschlossen werden. Die DEZA stellte 10 Prozent des deklarierten Hochwasserschadens in Höhe von 45.500 Euro sowie 90 Prozent der zur weiteren Durchführung dringender Rekonstruktionsarbeiten am Schulgebäude notwendigen Mittel in Höhe von 384.000 Euro zur Verfügung.

Das Architekturbüro Dr. Heubaum erarbeitete das Rekonstruktionsprojekt. Auf der Westseite des Gebäudes erneuerte man die Elektroinstallation und die Beleuchtung. In den Klassenzimmern wurden die Türen und Holzbekleidungen instand gesetzt. Fast im gesamten Schulhaus erhielten Türen und Wandverkleidungen neue Farbe und in jedem Klassenraum gibt es jetzt einen Waschtisch. Der Parkettboden im Schulgebäude wurde abgeschliffen und neu versiegelt, manche Räume erhielten einen neuen Fußbodenbelag. Auch außen strahlt das Denkmal in neuem Glanz, die Fassade ist neu gestrichen und die Sandsteingewände sind überarbeitet.

Darüber hinaus ist das Gebäude nun bald auf aktuellem brandschutztechnischen Stand. Rauchschutztüren werden eingebaut. Die dazu erforderlichen elektrischen Anschlüsse sind bereits fertiggestellt. Dieser Bauabschnitt wird von der Landeshauptstadt Dresden mit 150.000 Euro finanziert. Im April/Mai 2004 wird der Brandschutzausbau fertig sein.

Neben den bereits aufgeführten Spendenmittel für die Sanierung der Außenstelle des BSZ Gastgewerbe stellte die Schweiz auch Finanzmittel für die Sanierung nach dem Hochwasser für die 41. Grundschule in Pieschen, das Bertolt-Brecht-Gymnasium und für das Berufsschulzentrum Gastgewerbe in der Altstadt zur Verfügung. Mit insgesamt 521.800 Euro unterstützt die Schweiz die Landeshauptstadt Dresden bei der Sa-nierung von vier Dresdner Schulgebäuden.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken