Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2003/11/c_1013.php 29.05.2015 00:22:22 Uhr 13.11.2019 11:36:58 Uhr
Meldung vom 26.11.2003

OB Roßberg spricht auf EUROCITIES-Konferenz über Strukturfonds

An der Jahresversammlung des europäischen Städtenetzwerkes EUROCITIES in Porto nimmt Oberbürgermeister Ingolf Roßberg vom 26. bis 28. November 2003 teil. Rund 400 Vertreter von mehr als 80 europäischen Städten werden zu der Konferenz mit dem Titel „Für eine bessere Lebensqualität in Städten“ erwartet. Beim Bürgermeister-Forum „Dialog und Zusammenarbeit zwischen großen Städten und den nationalen Regierungen“ wird OB Roßberg zur Zukunft der Strukturfonds und die Folgen für die Dresdner Region sprechen.

Das Städtenetzwerk EUROCITIES wurde 1986 gegründet und umfasst inzwischen 118 Großstädte in 31 europäischen Staaten. Dresdens Partnerstädte Rotterdam und Straßburg waren Gründungsmitglieder, die Partnerstädte Florenz und Breslau haben sich, ebenso wie Dresden, in diesem Jahr entschieden, dem Netzwerke beizutreten. Der Dresdner Stadtrat hatte am 4. September 2003 dem Beitritt zugestimmt.

Wichtig ist diese Mitgliedschaft für die kommunalen Entscheidungsträger, um besser informiert zu sein über Fördermöglichkeiten, Entscheidungen auf europäischer Ebene und mögliche Kooperationsprojekte. Über den Verband EUROCITIES können auch die Interessen der Kommunen in Brüssel besser vertreten werden. Die Landeshauptstadt wird die Mitgliedschaft stellvertretend für die Region Dresden wahrnehmen. So nimmt der Sprecher der Region Dresden und Oberbürgermeister von Pirna, Markus Ulbig, gemeinsam mit OB Roßberg an der Konferenz teil.

Aus Dresdens Partnerstädten wird OB Roßberg seine Kollegin aus Straßburg, Fabienne Keller, den Amtskollegen aus Rotterdam, Ivo Opstelten, und den Vizebürgermeister aus Breslau, Jaroslaw Obremski, treffen.

Bei der Konferenz in Porto werden sich die EUROCITIES-Mitglieder auf die Strategie für die kommenden Jahre einigen. In fünf thematischen Arbeitsforen tauschen die Teilnehmer ihre Erfahrungen aus und stellen erfolgreiche Kooperationsprojekte vor. OB Roßberg wird außerdem gemeinsam mit der Straßburger Oberbürgermeisterin das Metro-Projekt in Porto besichtigen.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken