Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2003/11/c_0999.php 29.05.2015 00:22:11 Uhr 17.11.2019 08:38:50 Uhr
Meldung vom 20.11.2003

Stadtteilentwicklung in Pieschen und im Dresdner Westen

Kleine und mittlere Unternehmen können Fördermittel im Rahmen der Stadtteilentwicklungsprojekte beantragen


Die Stadt Dresden entwickelt die Gebiete Weißeritz und Leipziger Vorstadt/Pieschen auch mit Fördermitteln der EU. Bis Ende 2008 stehen dafür insgesamt bis zu 29 Mio. Euro zur Verfügung.
Ein wesentlicher Schwerpunkt der Entwicklung dieser Gebiete ist die Förderung der Wirtschaft. Neben der indirekten Förderung durch die Verbesserung der Infrastruktur sollen kleine und mittlere Unternehmen auch direkt gefördert werden. Allein für diese Aufgabe sind bis 2006 jeweils bis zu 1,3 Mio. Euro eingeplant.

Mit einer vor kurzem beschlossenen Beihilferichtlinie, nachzulesen im Dresdner Amtsblatt Nr. 46/2003 vom 13. November, Seiten 7 bis 11, hat die Stadt die Grundsätze für die Förderung innerhalb der Stadtteilentwicklungsprojekte festgelegt.
Die dazu gehörigen Anlagen liegen im Stadtplanungsamt, Hamburger Straße 19 zur Einsicht aus. An dieses Amt sind auch die Anträge zu richten.

Ab sofort können Gewerbetreibende mit Sitz in diesen Entwicklungsgebieten Fördermittel für Investitionen beantragen.
Gefördert werden investive und nicht investive Maßnahmen, die zur Verbesserung der unternehmerischen Leistungsfähigkeit beitragen.
Voraussetzung für die Förderung ist die Einstufung als kleines oder mittleres Unternehmen: unabhängige Firmen mit bis zu 250 Mitarbeitern und einem maximalen Jahresumsatz von 27 Mio. Euro.
Vorausgesetzt wird auch, dass eine Förderung über die Sächsische Aufbaubank im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Infrastruktur“ nicht möglich ist.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken