Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2003/11/c_0986.php 29.05.2015 00:22:01 Uhr 17.11.2019 03:00:23 Uhr
Meldung vom 17.11.2003

Leben und Forschungsarbeit von Maria Reiche vorgestellt

Am 26. November, 18 Uhr steht das Leben und Wirken der Dresdner Forscherin Dr. Maria Reiche im Mittelpunkt der Vortragsreihe "Frauen(-)wirken in Dresden". Alle Dresdnerinnen und Dresdner sind herzlich zum Vortrag ins Stadtarchiv, Elisabeth-Boer-Straße 1 eingeladen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Anlässlich des 100. Geburtstages von Dr. Maria Reiche informieren Mitglieder des Vereines "Dr. Maria Reiche - Linien und Figuren der Nazca-Kultur in Peru" e.V. an diesem Abend über die Lebensstationen und die Forschungsarbeit von Maria Reiche in der "Pampa von Nazca". In der Wüste von Nazca verbirgt sich eines der größten ungelösten Rätsel unserer Erde. Etwa 40 riesige Erdzeichnungen, Abbildungen von Tieren, Pflanzen und geometrischen Figuren, übersähen die Wüstenebene. Nicht weniger beeindruckend sind die weit über tausend Linien, die die Hochebene überziehen.

Die Dresdnerin Maria Reiche versuchte in 40-jähriger Forschungsarbeit das Geheimnis um die Entstehung und Bedeutung der Geoglyphen zu lüften. Ihre Theorie, dass es sich um eine riesige astronomische Kalenderanlage handelt, ist bis heute nicht bewiesen. Doch führte ihr unermüdlicher Einsatz dazu, dass die empfindlichen Wüstenbilder im Jahre 1995 unter den Schutz der UNESCO gestellt wurden. Zur Würdigung und Bewahrung des Andenkens an die aufopferungsvolle Forschungsarbeit von Maria Reiche und für den Erhalt der empfindlichen Wüstenbilder wurde 1994 in Dresden der Verein "Dr. Maria Reiche - Linien und Figuren der Nazca-Kultur in Peru" e.V. gegründet.

Der bisher angekündigte Vortrag "Maria Reiche - Gedanken zum Lebensweg der Entdeckerin der Linien und Figuren auf der Pampa von Nazca" entfällt wegen Erkrankung der Referentin.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken