Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2003/11/c_0982.php 29.05.2015 00:21:59 Uhr 19.11.2019 17:30:36 Uhr
Meldung vom 12.11.2003

Alte Eisenbahnbrücke für den Hochwasserschutz abgerissen

Im Rahmen der Hochwasserschadensbeseitigung hat die Stadt Dresden jetzt die alte Eisenbahnbrücke in der Kaditzer Flutrinne abreißen lassen; gegenwärtig werden anstelle der ehemaligen Brückenköpfe fachgerecht Böschungen hergestellt.

Der Abriss wurde im Zusammenhang mit dem hochwassersicheren Neubau der Brücke Sternstraße erforderlich und möglich; diese Komplexmaßnahme kostet insgesamt 3,1 Mio. Euro und wird überwiegend aus Fluthilfemitteln des Freistaates Sachsen finanziert.Bauherr der Komplexmaßnahme ist das Straßen- und Tiefbauamt der Stadt Dresden.

Der Abriss der Brücke ist zugleich eine erste Maßnahme des umfassenden Hochwasserschutzkonzeptes, mit dem das Umweltamt Dresden einen über die Flutschadensbeseitigung hinaus verbesserten Hochwasserschutz für die Stadtteile Kaditz, Mickten und Übigau sichern will; die alte Eisenbahnbrücke hatte sich beim Elbehochwasser im August 2002 als gefährliches Abflusshindernis erwiesen.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken