Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2003/01/c_089.php 29.05.2015 00:03:47 Uhr 21.11.2019 19:27:39 Uhr
Meldung vom 24.01.2003

In eigener Sache: Interaktive Hochwasserkarte ist online

Liegt mein Grundstück im Überschwemmungsgebiet der Elbe? Wo stand das Elbehochwasser im August 2002?
Diese beiden und weitere Fragen beantwortet ab sofort ein neuer Informationsservice der Stadt unter "www.dresden.de" oder direkt über "http://www.dresden.de/umweltauskunft". Möglich wird dies durch zwei Stadtkarten, die das Umweltamt Dresden neu im Internet zur Verfügung stellt.
Die Karte "Überschwemmungsgebiet Elbe (neun Meter)" zeigt, welche Flächen und Grundstücke bei einem Pegelstand der Elbe von neun Metern überflutet werden und nach Sächsischem Wassergesetz unter besonderem Schutz stehen.
Die Karte "Elbehochwasser vom 17. August 2002" stellt die 2002 von der Flut der Elbe be- troffenen Gebiete dar. Die Stadt will Bürger und alle Interessierten mit diesem Service über das Ausmaß der Katastrophe informieren und zugleich ermuntern, mit Hinweisen zum genauen Uferverlauf der Hochwasserwelle bei der Aktualisierung der Karte zu helfen. Dafür ist eine Rückantwortfunktion vorgesehen, mit deren Hilfe der Nutzer die von ihm in der Kartengrafik vorgenommenen Änderungen und entsprechende Erläuterungen sofort an das Umweltamt senden kann.
Dieses Auskunftssystem entwickelte die Stadt gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Geoinformatik der Hochschule Zittau/Görlitz auf Grundlage modernster Internet-Technologien. Durch Nutzung "intelligenter" Karten ist auch das Zu- und Wegschalten einzelner Inhalte möglich.
Das Navigieren in den Karten ist äußerst anwenderfreundlich. Um einzelne Ausschnitte und Standorte zu finden, können die abgebildeten Stadtkarten vergrößert und verschoben werden. Werden Straße und Hausnummer eingegeben, stellt das Auskunftssystem sogar die entsprechenden Häuser und Grundstücke dar.
Gerade beim Thema Hochwasser gibt es ein hohes Informations- und Beteiligungsbedürfnis der Bürger, das jetzt uneingeschränkt von Sprech- und Bürozeiten bedient werden kann. Die Auskunft soll zügig um weitere Themen, wie z. B. Lärmimmission und Naturschutzgebiete ergänzt werden.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken