Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2003/01/c_077.php 29.05.2015 00:03:37 Uhr 22.11.2019 14:15:37 Uhr
Meldung vom 22.01.2003

Ausstellung: "Das Allerletzte an Arbeitsleistung herauszuholen"

Ausstellung zur Zwangsarbeit im Lichthof
"Fremd- und Zwangsarbeit in Sachsen 1939-1945" ist Thema einer Ausstellung, die am 29. Januar, 18 Uhr im Rathaus eröffnet wird.
Erstmals haben die vier sächsischen Staatsarchive in Chemnitz, Leipzig, Dresden und Freiberg hierzu die gemeinsame Wanderausstellung "... das allerletzte an Arbeitsleitung herauszuholen ..." erarbeitet.
Die Gemeinschaftsausstellung der Sächsischen Staatsarchive beschäftigt sich auf 24 Tafeln mit sechs größeren thematischen Komplexen: zum "Arbeitseinsatz" nach Deutschland, Einsatzgebiete und Arbeitsbedingungen, Rechliche Stellung, Lebensbedingungen, Unterdrückung und Aufbegehren, Nachkriegszeit und Entschädigung. Trotz einiger Überlieferungslücken gelingt es, ein umfassendes, authentisches und differenziertes Bild vom "Arbeitseinsatz" ausländischer Fremd- und Zwangsarbeiter während der NS-Zeit in Sachsen zu vermitteln.
Erste Station der Ausstellung war im vergangenen Jahr Leipzig, jetzt ist die Ausstellung bis 28. Februar im Lichthof zu sehen. Geöffnet ist montags bis freitags von 9 Uhr bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken