Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2003/01/c_006.php 29.05.2015 00:02:47 Uhr 18.07.2019 12:04:57 Uhr
03.01.2003

Elbepegel derzeit bei 5,05 Metern

Die Elbe weist einen Pegelstand von 5,05 Metern (11 Uhr) auf. Damit ist die Alarmstufe II erreicht. Die meteorologische Lage und deren Entwicklungstendenzen werden ständig analysiert, die Feuerwehr kontrolliert periodisch Gefahrenschwerpunkte an der Elbe und entfernt Abflusshindernisse. Ab einem Elbpegel von 5,10 Metern wird das Terrassenufer gesperrt. Die Sperrung steht unmittelbar bevor. Die unmittelbare Umleitung erfolgt in beiden Richtungen über die Wilsdruffer Straße. Es werden jedoch auch weiträumig Umleitungshinweise gegeben.

Am Pegel Dresden kann morgen Abend der Richtwert für die Alarmstufe III leicht überschritten werden. Bei Alarmstufe III - ab 6 Meter - übernimmt die Feuerwehr an besonderen Gefahrenstellen Wachdienste. Ab einem Elbpegel von etwa 6,05 Metern ist die Sperrung der Pieschener Allee notwendig. Die Sperrung wird derzeit vorbereitet. Zudem wird ab einem Elbpegel von 5,30 Metern die Böcklinstraße gesperrt. Kleine Stichstraßen in Richtung Elbe werden ebenfalls nach und nach gesperrt.

Die Dresdner werden gebeten, sich auf diese Situation einzustellen und selbst Vorsorge zu treffen. Das bedeutet auch, keine Wertsachen in gefährdeten Kellerräumen zu lagern.

Der Lockwitzbach hat durch erhöhten Wasserstand die Alarmstufe I erreicht, Tendenz derzeit bleibend. Für die Weißeritz liegt keine Alarmstufe vor, auch hier ist die derzeitige Tendenz bleibend.

Weitere Informationen zu den Wasserständen und dem aktuellen Elbpegel gibt es unter der Telefonnummer 0351/1 94 29 sowie über das Internet unter www.umwelt.sachsen.de/lfug.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken