Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/1998/09/c_13.php 28.05.2015 22:59:46 Uhr 23.06.2021 14:43:10 Uhr
Meldung vom 22.09.1998

Betonbrocken verschwinden - Ortsamt dankt Unternehmen

Pressemitteilung

22. September 1998 / l / Skre

Betonbrocken verschwinden - Ortsamt dankt Unternehmen

Schon seit mehreren Jahren bemüht sich das Ortsamt Leuben um die Räumung der Wiese im Ortsteil Zschieren unmittelbar neben dem Strandbad Wostra. Span- und Betonplatten, Wellasbest, Schrott und jede Menge Müll verunzierten das Gelände. Nachdem der größte Teil entsorgt wurde, startet morgen die letzte Aktion. Die hässlichen Betonplatten verschwinden.

Vor der Wende wollte der damalige VEB Naherholung auf dieser Wiese eine Bungalowsiedlung bauen. 15 Häuschen waren bereits teilweise fertiggestellt. Mit der Auflösung der Verwaltungsstrukturen wurde dieses Vorhaben jedoch nicht weiterverfolgt. Die Bungalows dienten zunehmend als Treffpunkt von Jugendlichen und zur Ablagerung von Haus- und Großmüll. Das Gelände verwahrloste.

1993 begann im Rahmen eines ABM-Projektes die Säuberung des Schandfleckes. Müll wurde entsorgt, ein Autowrack beseitigt, die halbfertigen Bungalows Interessenten zum Abbau zur Verfügung gestellt und die Fundamente abgebrochen. Übrig blieben drei riesige Betonelemente. In ihnen war ursprünglich die provisorische Unterbringung von Sanitäranlagen geplant. Die Entsorgung dieser ca. vier Quadratmeter großen Kolosse war mit ABM-Mitteln nicht möglich. Aufgrund der angespannten Haushaltssituation konnte die Landeshauptstadt die erforderlichen Räumungsarbeiten auch nicht übernehmen. Gleiches gilt für Reste von Betoneinzäunungen unmittelbar daneben.

In dem Dresdner Fuhrunternehmen Nestler GmbH fand Ortsamtsleiter Joachim Liebers eine Firma, die kostenlos die Betonsteine unmittelbar vor Ort zerlegt und in die Recyclinganlage der SBUremex Gesellschaft für Baustoffaufbereitung mbH (Bahnhofstraße 4) transportiert. Dort wird das Material fachgerecht und zur Wiederverwertung aufbereitet - ebenfalls kostenlos.

Die Landeshauptstadt dankt den engagierten Unternehmen. Die restlichen zehn Quadratmeter der Wiese können nun renaturiert werden.


Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken