Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/1998/09/c_11.php 28.05.2015 22:59:44 Uhr 17.11.2019 03:28:58 Uhr
Meldung vom 16.09.1998

Nachauflage der Mietspiegelbroschüre erschienen - Service zum Mietspiegel im Amt für Wohnungswesen

Pressemitteilung

16. September 1998 / l / Kü

Nachauflage der Mietspiegelbroschüre erschienen
Service zum Mietspiegel im Amt für Wohnungswesen

Wegen der Nachfrage ist die ausführliche Fassung des Dresdner Mietspiegels als Broschüre im DIN A4 - Format in einer Nachauflage erschienen. Gegen eine Schutzgebühr von fünf Mark ist das 16seitige Heft in der Hauptkasse des Rathauses Dr.-Külz-Ring 19, in den Kassen des Technischen Rathauses, Hamburger Straße 19, des Rathauses Riesaer Straße 7 und des Objektes Junghansstraße 2 sowie in den Zahlstellen der zehn Ortsämter zu haben. Die Öffnungszeiten sind dienstags und donnerstags von 8 bis 12 und 14 bis 18 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr.

Nach dem Auslaufen des Mietenüberleitungsgesetzes für die neuen Länder zum 31. Dezember 1997 trat an seine Stelle die sogenannte Vergleichsmiete. Ein Instrument diese festzustellen und sich zu orientieren, ist der Mietspiegel. Dieses ist um so mehr zum jetzigen Zeitpunkt interessant, da ab dem 1. September 1998 auch für Wohnungen mit dem Baujahr vor dem 1. Januar 1981 eine Mietzinserhöhung um 30 Prozent innerhalb von drei Jahren möglich ist. Die sogenannte 20-prozentige Kappungsgrenze ist entfallen.

Die Mietspiegelbroschüre bietet neben der Mietspiegeltabelle und der Wohnlagekarte ausführliche Hinweise zur Handhabung des Mietspiegels. So beantwortet die Broschüre Fragen nach Zweck und Anwendung, führt Vergleichskriterien auf und erläutert einige Begriffe.

Zum Mietspiegel bietet das Amt für Wohnungswesen, Abteilung Verwaltung/Rechtsangelegenheiten, Junghansstraße 2, 01277 Dresden einen entsprechenden Service. Es erteilt Auskünfte zur Handhabung des Mietspiegels, prüft die ortsübliche Vergleichsmiete und nimmt Anzeigen bei Mietpreisüberhöhung und Mietwucher entgegen. Diese Anzeigen werden geprüft und können, falls sie sich bestätigen, zu Bußgelderlassen führen. Die Servicetelefone sind unter 4 88 12 50, 4 88 12 56, 4 88 12 57 zu erreichen.


Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken