Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/1998/09/c_10.php 28.05.2015 22:59:44 Uhr 22.11.2019 13:24:12 Uhr
Meldung vom 30.09.1998

Renaissance der Papierkörbe

Pressemitteilung

30. September 1998 / l / r / ab

Renaissance der Papierkörbe
Neuer Abfallratgeber für Büros und Verwaltungen

Jeder Büro- oder Verwaltungsangestellte produziert - ganz nebenbei - etwa 1000 Liter Abfall pro Jahr. In den Papierkörben findet sich noch oft ein buntes Gemisch aus Schreibpapier, Fehlkopien, Joghurtbechern, Kaffeesatz, Bananenschalen, defekten Schreibutensilien, Einweggläsern und anderen überflüssig gewordenen Dingen. Viele verwertbare Abfälle, in denen eine Menge wichtiger Rohstoffe stecken, gehen so dem Wirtschaftskreislauf verloren. Das gilt auch für Leicht- und Transportverpackungen, Sperrmüll, Elektronikschrott, Sonderabfälle wie Batterien, Leuchtstoff- und Energiesparlampen, Reste von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, Farb- und Klebstoffen sowie lösungsmittelhaltige Büromaterialien. Alles Dinge, die unsere Umwelt belasten und die Entsorgungskosten erhöhen. Mit etwas Engagement läßt sich das vermeiden und - man spart bares Geld.

Der neue Abfallratgeber des Amtes für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung möchte dem Papierkorb wieder zu seinem Recht - nämlich ausschließlich zu Papier - verhelfen. Das ist durchaus programmatisch gemeint, weshalb das erste Kapitel mit "Renaissance der Papierkörbe" überschrieben wurde. In der Stadtverwaltung Dresden ist das bereits so, seitdem die Getrenntsammlung von Abfällen durchgängig eingeführt wurde.

Der Ratgeber wendet sich an die zahlreichen Dresdner Büros, Dienstleistungseinrichtungen und Verwaltungen, um sie in ihrem Bestreben zu unterstützen, die Büro- und Verwaltungsarbeit so abfallarm und umweltfreundlich wie möglich zu gestalten. Die Broschüre informiert zur Abfallvermeidung, gibt Hinweise zur Sammlung der verschiedenen Abfälle und klärt über Recycling und die richtige Entsorgung auf. Viele praktische Tips und ein umfangreicher Anhang mit Checklisten bieten Zusatzinformationen und erleichtern den Einstieg in die Thematik.

Einen direkten Draht zur städtischen Gewerbeabfallberatung gibt es über das Abfallinfo-Telefon Gewerbe, erreichbar unter 4 88 96 44. Die Ratgeberbroschüre ist in den Informationsstellen der Rathäuser und in allen Ortsämtern sowie im Amt für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung, Grunaer Straße 2, 01069 Dresden kostenlos erhältlich.





Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken