Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2024/04/pm_038.php 10.04.2024 14:02:37 Uhr 26.05.2024 05:39:48 Uhr

Neustadt: Große Resonanz bei Bürgerbeteiligung für eine attraktive Louisenstraße

Die erste Phase der Bürgerbeteiligung zur künftigen Gestaltung der Louisenstraße ist abgeschlossen. Das Amt für Stadtplanung und Mobilität hat im März eine vierwöchige Online-Befragung für die breite Öffentlichkeit und eine Gesprächsrunde mit den direkten Anwohnenden, Gewerbetreibenden und Kulturschaffenden durchgeführt. Das Kinder- und Jugendbüro Dresden ergänzte dies mit verschiedenen Beteiligungsangeboten vor Ort, um die Wünsche und Hinweise von Kindern, Jugendlichen und Familien zu erfahren.

Die Resonanz auf die Beteiligung ist überwältigend. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die ihre Ideen und Zeit in die Befragung und damit in die Entwicklung des Stadtteils gesteckt haben. Mit ihrem Input entwickeln wir jetzt Vorschläge, wie die Louisenstraße aussehen kann. Dazu wollen wir mit den Dresdnerinnen und Dresdnern weiter im Austausch bleiben.

Stephan Kühn, Bürgermeister für Stadtentwicklung

An der Online-Befragung nahmen etwa 3.800 Menschen teil. Im Mittelpunkt standen Fragen zur aktuellen Situation und die Wünsche für eine künftige Louisenstraße. Etwa zwei Drittel der Befragten wohnen in der Äußeren Neustadt, rund 400 direkt auf der Louisenstraße. Knapp ein Drittel der Teilnehmenden hinterließen Anregungen zur Umgestaltung. 
Etwa 100 direkte Anwohnende, Gewerbetreibende und Kulturschaffende nahmen das zusätzliche Gesprächsangebot des Amtes für Stadtplanung und Mobilität mit den Planungsbüros an. An sechs Thementischen tauschten sie sich mit den Experten der Verkehrs- und Freiraumplanung aus, markierten Lieblingsorte und Problemareale in den Plänen und schrieben Meinungen und Vorschläge auf. 
Die gleichen Fragen stellte das Kinder- und Jugendbüro Dresden rund 90 Kindern und Jugendlichen zwischen 4 und 18 Jahren sowie deren Eltern. Bei Fotospaziergängen entstanden rund 50 Aufnahmen von Orten, die den Kindern gefallen oder die sich aus ihrer Sicht verändern sollten.  

Das Amt für Stadtplanung und Mobilität wertet die Ergebnisse der Beteiligung nun aus, um sie in die weitere Planung einfließen lassen zu können. Dabei wird sich die Stadtverwaltung beispielsweise folgende Fragen anschauen: Was sind die wichtigsten Planungsziele für die Louisenstraße aus Sicht der Befragten? Wie bewertet die direkte Anwohnerschaft die Lärmbelastung und die Verkehrssituation? Wünschen sich die Teilnehmenden der Befragung mehr Grün-, Aufenthalts- oder Spielflächen? Unterscheiden sich die Wünsche der Menschen nach Alter und Wohnort oder danach, zu welchem Zweck sie auf der Louisenstraße sind? Sind Personen, die zu Fuß unterwegs sind, andere Aspekte wichtig als Radfahrenden? 
Die Ergebnisse werden nach Abschluss der Auswertung im Stadtbezirksbeirat Neustadt vorgestellt und auf www.dresden.de/louisenstrasse veröffentlicht.

Hintergrund: 

Die Louisenstraße in der Äußeren Neustadt soll klimaangepasster und besser nutzbar werden. Die Planung für die Umgestaltung und Neuaufteilung des Straßenraums erarbeitet das Amt für Stadtplanung und Mobilität mit einer breiten Beteiligung der Öffentlichkeit. Grundlage ist der Beschluss des Stadtrats vom 26. September 2019 (Vorlage A0487/18) für eine „stadtteilangepasste Mobilitätsplanung für die Louisenstraße“. Die wesentlichen Ziele der Gestaltung des Straßenraumes sind:

  • Aufenthaltsqualität: Die Louisenstraße als lebendigen und vielfältigen Stadtraum stärken und die Aufenthaltsqualität erhöhen.
  • Denkmalschutz: Die erhaltenswerte und teilweise denkmalgeschützte Stadtstruktur erhalten und nachhaltig sichern.
  • Klimaresilienz und blau-grüne Gestaltung des Straßenraumes: Stadtklimatisch wirksame Begrünung schaffen und eine nachhaltige Regenwasserbewirtschaftung fördern.
  • Verkehrsberuhigung: Eine nachhaltige und innenstadtverträgliche Mobilität fördern.
  • Wirtschaftsverkehr: Ver- und Entsorgung gewährleisten.
  • Im Zuge des Planungsprozesses sollen auch kurzfristig umsetzbare Maßnahmen entwickelt und getestet werden.