Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2024/02/pm_010.php 05.02.2024 15:01:59 Uhr 03.03.2024 01:38:58 Uhr

Mobil-O-Mat: Dresdens Verkehr der Zukunft am Bildschirm planen

Bis zum 17. März auf www.dresden.de/mobilomat mitmachen
Eine Person steht vor einem großen interaktiven Bildschirm

Mit dem Mobil-O-Mat startet das Amt für Stadtplanung und Mobilität eine digitale Bürgerbeteiligung zur Verkehrsplanung in Dresden. Die Dresdner Bevölkerung sowie Menschen aus dem Umland können mit der interaktiven Anwendung Mobil-O-Mat ihre Mobilität der Zukunft spielerisch gestalten. Die Teilnahme ist vom 5. Februar bis 17. März 2024 auf www.dresden.de/mobilomat möglich. Im Mobil-O-Mat lassen sich verschiedene Maßnahmen der Mobilitätsplanung miteinander kombinieren, die Teilnehmende persönlich für wichtig erachten.

Ich bin gespannt auf die bevorzugten Maßnahmen, mit denen die Bürgerinnen und Bürger Dresden lebenswert, zukunftsfähig und klimaverträglich gestalten möchten. Die Ergebnisse der interaktiven Bürgerbeteiligung sind ein weiterer Baustein für die strategische Ausrichtung des Dresdner Mobilitätsplans 2035+, den die Stadtverwaltung derzeit mit vielen Akteuren entwickelt.
Verkehrsbürgermeister Stephan Kühn

Worum geht es?

Mobilitäts- und Verkehrsplanung ist sehr komplex. Deshalb simuliert der Mobil-O-Mat die Auswirkungen der individuell ausgewählten Maßnahmen und zeigt, wie sie die gesetzten Ziele beeinflussen. Aus rund 50 Maßnahmen der acht Bereiche „Fußverkehr & Radverkehr“, „Bus & Bahn“, „Kfz- & Wirtschaftsverkehr“, „Vernetzte Mobilitätsangebote“, „Elektrische Antriebe“, „Parken“ sowie „Stadtentwicklung & Straßenraum“ lässt sich ein individueller Vorschlag für den Verkehr der Zukunft zusammenstellen. Die vier im Mobil-O-Mat vorgegebenen Ziele fassen die vom Diskussionsforum MOBIdialog 2035+ erarbeiteten und vom Stadtrat beschlossenen 14 Leitziele für die Mobilität zusammen.

Wer kann an der interaktiven Bürgerbeteiligung teilnehmen?

Das interaktive Beteiligungstool richtet sich an die Bevölkerung in Dresden und dem Umland. Je mehr Personen teilnehmen, desto breiter wird das Meinungsbild für die zukünftige Mobilitätsplanung der Landeshauptstadt. Die Teilnahme ist freiwillig und anonym. Die Ergebnisse werden auf www.dresden.de/mobiplan veröffentlicht.

Offener Treff im Bürgerlabor

Der Mobil-O-Mat ist nicht barrierefrei konzipiert. Deshalb bietet das Amt für Stadtplanung und Mobilität an, Personen mit Behinderungen bei der interaktiven Mobilitätsplanung zu unterstützen. Interessierte können einen persönlichen Termin per E-Mail unter mobiplan@dresden.de vereinbaren. 
Ebenso können Bürgerinnen und Bürger die Fachleute der Dresdner Verkehrsplanung im Bürgerlabor, Kreuzstraße 2, 01067 Dresden, zum Dialog treffen und mit ihnen gemeinsam den Mobil-O-Mat bedienen. Dafür gibt es folgende Termine:

  • Donnerstag 8. Februar 2024, 16 bis 18 Uhr
  • Donnerstag, 15. Februar 2024, 16 bis 18 Uhr
  • Donnerstag, 22. Februar 2024, 16 bis 18 Uhr
  • Donnerstag, 29. Februar 2024, 16 bis 18 Uhr
  • Donnerstag, 7. März 2024, 16 bis 18 Uhr
  • Mittwoch, 13. März, 16 bis 18 Uhr

Bürgerlabor Dresden

Das Bürgerlabor im Erdgeschoss des Rathauses ist ein interaktiv ausgestatteter, zentraler Treffpunkt im Herzen der Stadt. Dort können Interessierte mit den Beschäftigten der Stadtverwaltung ins Gespräch kommen, sich an Projekten beteiligen und gemeinsam Ideen für die moderne Stadtgesellschaft zu entwickeln. Aktuell lassen sich im Bürgerlabor auch mehrere digitale Anwendungen aus dem Modellprojekt "Smart City" testen.