Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/buergebeteiligung/buergerlabor.php 01.03.2024 10:36:21 Uhr 13.07.2024 08:21:13 Uhr

Das Bürgerlabor Dresden

Das „Bürgerlabor Dresden“ ist ein „Stadtprojekt“ aus der Zukunftsstadt Dresden. Mit der aktuellen Umsetzung in der Smart City-Maßnahme „Smart Participation“ werden hier auch digitale Werkzeuge erprobt, um langfristig eine smarte Koordinierungsstelle und einen interaktiven Transferraum im Herzen von Dresden zu schaffen.

Zahlen und Fakten zum Bürgerlabor Dresden

  • 2021: im ehemaligen „Hellas Reisebüro“ auf der Kreuzstraße 2 interimistisch eingerichtet
  • 2022: Nutzung im "Pop-up-Style": Formate / Projekte von Bürgerinnen und Bürgern (Zukunftsstadt Dresden)
  • 2023: Ausbau (inhaltlich) zum Transferraum und aktive Verbindung mit den Themen Bürgerbeteiligung, bürgerschaftliches Engagement und Bürgeranliegen – Initialisierungsort und Transferraum (Maßnahme „Smart Participation“, Modellprojekt Smart City) im Stadtkern, mit Wirkung in den Stadtteilen
  • 2024: Angebote und Formate der Stadtverwaltung (auch Testung digitaler Tools, „Smart Participation“) im direktem Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern und Experimentierraum zum Stadtforum

Was ist das Bürgerlabor Dresden?

Das Bürgerlabor Dresden ist ein interaktiver, zentraler Ort im Herzen der Innenstadt: ein Transferraum für den Dialog zwischen Stadtverwaltung und Bürgerschaft. In dieser niedrigschwellig und weitgehend barrierefrei erreichbaren Räumlichkeit werden neue Formen der Beteiligung und nachhaltig-innovative Ideen für die moderne Stadtgesellschaft entwickeln. 

Das Bürgerlabor Dresden schafft, als neutraler Raum, die Möglichkeit, offen, ehrlich und konkret Neuerungen zu generieren und umzusetzen. Über wechselnden Inhalte und Interaktionen kommen Bürgerschaft, Stadtverwaltung, Politik und Wirtschaft „an einen Tisch“ und es entsteht eine Art Plattform für innovative, bürgernahe und digitale Entwicklungen in unserer Stadt.

Das Bürgerlabor Dresden ist ein Initialisierungsort, durch den vielfältige Angebote und Entwicklungen aus der Stadtverwaltung oder/und der Bürgerschaft, in die Stadtteile hinein wirken. Im Rahmen des Modellprojekts "Smart City" können Bürgerinnen und Bürger, innerhalb der Maßnahme "Smart Participation“, hier auch digitale Anwendungen der Stadtverwaltung testen.

Das Bürgerlabor Dresden kann von Vereinen und Initiativen kostenfrei genutzt werden. Die inhaltlich-formale Verwaltung ist im Direktorium des Oberbürgermeisters, Amt für Stadtstrategie, Internationales und Bürgerschaft, in der Abteilung Bürgeranliegen verankert. Ansprechpartnerin ist die Koordinatorin Bürgerlabor und Community, Christiane Wagner.

FAQ – Wie wird das Bürgerlabor Dresden genutzt?

Sie wollen das Bürgerlabor nutzen? Hier erfahren Sie mehr über die Bedingungen und Grundlagen für die Nutzung der Räumlichkeit und bekommen Antworten auf häufig gestellte Fragen:

Projekte, Veranstaltungen und Ausstellungen (eine kleine Auswahl)

Hier finden Sie Beispiele, wie das Bürgerlabor Dresden genutzt wird:

Das Bürgerlabor im Themenstadtplan

Ihre Anfragen und Ideen

Amt für Stadtstrategie, Internationales und Bürgerschaft / Abteilung Bürgeranliegen

Koordinatorin Bürgerlabor und Community, Christiane Wagner


Besucheranschrift

Kreuzstraße 2, 01067 Dresden