Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2023/01/pm_028.php 12.01.2023 14:21:04 Uhr 02.02.2023 11:57:10 Uhr
Meldung vom 12.01.2023

Blasewitz: Augsburger Straße soll neugestaltet werden

Informationsveranstaltung am 3. Februar 2023

Die Landeshauptstadt Dresden plant aktuell in Zusammenarbeit mit den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB) die Neugestaltung der Augsburger Straße. Die verkehrliche und städtebauliche Planung ist noch nicht abgeschlossen. Vertreter der Landeshauptstadt Dresden sowie der DVB möchten die Anwohnenden frühzeitig einbinden und stellen dazu am Freitag, 3. Februar 2023, den aktuellen Planungsstand vor. Anschließend sind die Teilnehmenden eingeladen, in einer Diskussionsrunde über Ideen, Anregungen aber auch über ihre Bedenken zu sprechen. 

Wann: Freitag, 3. Februar 2023, 18 bis etwa 20 Uhr
Wo:     Plenarsaal im Rathaus Dresden (Rathausplatz 1, Eingang Goldene Pforte)
Podium: Landeshauptstadt Dresden: Amt für Stadtplanung und Mobilität, Straßen- und Tiefbauamt, Stadtbezirksamt Blasewitz; Dresdner Verkehrsbetriebe AG
Anmeldung: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist ohne Anmeldung möglich. Da die Teilnehmerzahl durch die Raumgröße begrenzt ist, besteht die Möglichkeit sich bis Mittwoch, 1. Februar 2023 per E-Mail an dialog-stadtplanung@dresden.de anzumelden und die Teilnahme zu sichern.

Zum Hintergrund
Die Augsburger Straße befindet sich aktuell durchgängig in einem sehr schlechten Zustand. Über die Jahre hat sich der Straßenbelag abgenutzt, die Fußwege sind schmal und uneben. Die Haltestelle Dornblüthstraße ist nicht barrierefrei. Das Kopfsteinpflaster führt zu erhöhtem Lärm für die Anwohnenden. Die tagsüber stark befahrene Straße ist an vielen Stellen – auch durch parkende Autos und eine Vielzahl an Querstraßen – unübersichtlich und gerade für Kinder und Fahrradfahrende schwer einsehbar. Die Beleuchtung durch die Gaslaternen ist bei Dunkelheit kaum ausreichend. Die Erneuerung der Augsburger Straße ist daher dringend notwendig.
Zudem wird geprüft, ob nach Abschluss der erforderlichen Sanierung eine Buslinie über die gesamte Augsburger Straße geführt werden kann.

Ziele der Neugestaltung

  • Modernes Straßenbild mit Aufenthaltsqualität: Die Neugestaltung soll die Augsburger Straße modernisieren und aufwerten. Der historische Charakter, die typischen Baumalleen und die Gaslaternen sollen erhalten bleiben.
  • Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer: Die grundhafte Erneuerung der Fahrbahn und Gehwege soll Mängel beseitigen und zudem die Verkehrssicherheit z. B. durch barrierefreie Haltestellen erhöhen.
  • Attraktives Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln: Durch den geplanten Ausbau besteht die Möglichkeit, die Buslinien 64 und 65 durch einen Teil bzw. die komplette Augsburger Straße zu führen. Die veränderte Linienführung würde den Anwohnenden den Zugang zum öffentlichen Personennahverkehr erleichtern und kürzere Fahrzeiten in andere Stadtteile bieten.

Weitere Informationen
www.dresden.de/augsburger

Drucken