Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aemter-und-einrichtungen/unternehmen/feuerwehr/01/pressestelle.php 07.09.2021 15:46:52 Uhr 25.01.2022 09:36:28 Uhr

Pressestelle der Feuerwehr Dresden

Pressestelle der Feuerwehr Dresden

Die Zusammenarbeit mit Presse- und Medienvertretenden ist uns wichtig!

  • Sie möchten sich über das aktuelle Einsatzgeschehen von Feuerwehr und Rettungsdienst in der Landeshauptstadt Dresden erkundigen?
  • Sie möchten ein Interview führen?
  • Sie benötigen einen O-Ton für Fernsehen oder Hörfunk?
  • Oder wenn Sie spezielle Fragen zu Einsätzen haben, wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Feuerwehr Dresden.

Sie erreichen uns montags bis freitags zwischen 6:00 Uhr und 16:00 Uhr unter der Telefonnummer 0351 / 8155-295 oder per E-Mail an feuerwehrpressestelle@dresden.de

Für Anfragen, welche nicht in Verbindung mit dem Einsatzgeschehen stehen, wenden Sie sich mit Ihrer Anfrage bitte zunächst an das Presseamt der Landeshauptstadt Dresden unter E-Mail: presse@dresden.de. Wir nehmen dann Kontakt zu Ihnen auf.

Aktuelle Informationen der Feuerwehr Dresden

Über diesen Link gelangen Sie zu unserem Blog über aktuellen Informationen zu Maßnahmen, Veranstaltungen und interessanten Dingen rund um die Feuerwehr Dresden.

Der Pressesprecher ist mit einer grünen Funktionsweste gekennzeichnet.
Der Pressesprecher ist mit einer grünen Funktionsweste gekennzeichnet.
Einsatzleitwagen mit roter Kennleuchte
Einsatzleitwagen mit roter Kennleuchte

Pressearbeit an Einsatzstellen der Feuerwehr Dresden

An Einsatzstellen ist der Pressesprecher an der grünen Funktionsweste mit der Aufschrift „Pressesprecher“ zu erkennen. Wenn der Pressesprecher nicht vor Ort ist, wenden Sie sich bitte an den Einsatzleiter. Dieser trägt eine gelbe Funktionsweste. Anlaufpunkt für alle Presse- und Medienschaffenden ist immer der Einsatzleitwagen, welcher mit einer roten Kennleuchte gekennzeichnet ist. Der Pressesprecher steht vor Ort für Informationen zum aktuellen Einsatzgeschehen zur Verfügung. Auf Wunsch erhalten Sie von ihm auch Ö-Töne.

Um den Ablauf des Einsatzes nicht gefährden und zur Sicherheit der Presse- und Medienschaffenden und der Einsatzkräfte wird durch den Pressesprecher eine strukturierte Pressearbeit durchgeführt. Das Betreten der Einsatzstelle ist nur mit dem Pressesprecher gestattet. Durch ihn erhalten Sie alle, für Ihre Berichterstattung notwendigen Informationen. Darüber hinaus kann er Ihnen lageabhängig die Möglichkeit geben, innerhalb der Einsatzstelle Film- und Fotoaufnahmen anzufertigen.

Über ausgewählte Einsätze informieren wir außerdem auf unserem Twitterkanal unter https://www.twitter.com/feuerwehrdd

Empfangen Sie schon unsere Pressemeldungen? Diese können Sie hier lesen und abonnieren.

Aufbau und Struktur

Die Pressestelle der Feuerwehr Dresden gehört zum Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit und Berichtswesen ist Teil der Abteilung Grundsatz, Steuerungsunterstützung und Ausbildung Feuerwehr. Das Sachgebiet ist für folgende Bereiche zuständig:

  • Ansprechpartner für die Bevölkerung sowie Medienvertreter*innen,
  • Entgegennahme und Bearbeitung von Beschwerden,
  • Entgegennahme und Beantwortung von Presseanfragen,
  • Unterhaltung und Pflege dieser Webseite sowie der Social-Media-Kanäle der Feuerwehr Dresden,
  • Pressearbeit an der Einsatzstelle sowie Unterstützung bei der Information und Warnung der Bevölkerung bei Gefahren,
  • Nachwuchsgewinnung für das gesamte Brand- und Katastrophenschutzamt,
  • Durchführung von Veranstaltungen zur Öffentlichkeitsarbeit wie Tag der offenen Tür, Messen (z.B. Messe Florian), Stadtfest, Unterstützung von Dreharbeiten (z.B. Tatort) usw.,
  • Unterstützung der Stadtteilfeuerwehren bei der Öffentlichkeitsarbeit und Nachwuchsgewinnung,
  • Betrieb und Unterhaltung des Brandschutzerziehungszentrums (BEZ),
  • Qualitätsmanagement des internen Feuerwehr-Berichtswesens,
  • Erfassung, Bündelung und Bereitstellung von Kennzahlen, Daten und Inhalten für Statistiken, zur Steuerung von internen Abläufen und Erarbeitung strategischer Entscheidungen der Amtsleitung,
  • Anfertigung von Statistiken sowie des Jahresberichtes,
  • interne Kommunikation, Bereitstellung von Informationen für die Belegschaft und Stadtteilfeuerwehren.

Drucken