Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/stadtgeschichte/ereignisse/verwaltungsgeschichte/08_woba_verkauf.php 28.05.2021 17:11:49 Uhr 25.07.2021 05:33:36 Uhr

Verkauf der WOBA Dresden GmbH

Der Dresdner Stadtrat hat in seiner Sitzung am 9. März den Verkauf der WOBA Dresden GmbH an die Firmengruppe Fortress beschlossen. In namentlicher Abstimmung stimmten 40 Stadträte für den Verkauf, 29 dagegen, einer enthielt sich.
Die Landeshauptstadt Dresden erhielt für die WOBA 981,7 Millionen Euro netto und wurde damit als erste deutsche Großstadt schuldenfrei.
Mit dem Verkauf verbunden war die Annahme einer Sozial-Charta. Der Vertrag mit Fortress regelt unter anderem:

  • Lebenslanges Wohnrecht für über 60ig Jährige
  • Lebenslanges Wohnrecht für Menschen mit schweren Behinderungen
  • Verbot von Luxussanierung
  • Mieten von Wohnungen die unter dem Mietspiegel liegen, dürfen maximal um 70 Prozent der gesetzlich erlaubten Höchstgrenze erhöht werden
  • Fünf Jahre Kündigungsschutz für alle Arbeitnehmer
  • 8000 Wohnungen Belegungsrecht für die Stadt bis 2026

Im Zusammenhang mit dem Verkauf der WOBA Dresden GmbH stehen Ihnen hier folgende Dokumente zur Verfügung:

Drucken

Partner