Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/europa/idd/2019.php 22.10.2019 16:38:06 Uhr 18.11.2019 09:37:23 Uhr
Kopfgrafik
© Klaus Gigga, Büro Quer

Internationaler Dresden Dialog

Ist „Heimat“ ein typisch deutscher Begriff – oder kennt man die Idee auch in Coventry, Malmö, Novi Sad, Ütrecht, Eleusis, Tampere und anderen europäischen Städten? Wie lässt sich diese Heimat, wie lassen sich Europa und die Welt verändern? Diese und weitere Fragen haben Jugendliche aus Dresden mit jungen Gästen aus 23 europäischen Städten vom 26. Bis zum 29. September beim zweiten International Dresden Dialogue (IDD) intensiv diskutiert.

Im Zentrum des ersten Konferenztages stand die Frage „Was ist Heimat“. In Präsentationen und künstlerischen Beiträgen fanden die Teilnehmenden ganz eigene und sehr unterschiedliche Antworten. „Wie können wir Heimat gemeinsam kreieren“ war das Thema des zweiten Konferenztags, der die künstlerische Auseinandersetzung mit Zukunftsfragen in den Mittelpunkt stellte. Als Inspirations- und Arbeitsort dienten die Räume des Japanischen Palais, in denen passend zum Thema der Konferenz aktuell die Ausstellung „Die Erfindung der Zukunft“ gezeigt wird. Am dritten Tag diskutierte die Gruppe das Thema Beteiligung, insbesondere Möglichkeiten der politischen Einflussnahme von Jugendlichen. Nachdem in verschiedenen Workshops erfolgreiche Beispiele aus ganz Europa vorgestellt wurden, konnten die jugendlichen Teilnehmer eigene Ideen entwickeln und anschließend vor Politikern präsentieren. Unter anderem diskutierten Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert und Breslaus Vize-Stadtpräsident Jakub Mazur mit den jungen Leuten.

Die Ergebnisse der Konferenz werden in die Dresdner Kulturhauptstadtbewerbung und die Weiterentwicklung kommunaler Jugendbeteiligungsarbeit der Stadt Dresden einfließen.

Wollt Ihr mehr über das Jugendkuratorium wissen? Dann schaut rein...

Drucken

Partner