Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/hochbau/aktuell/kj-haeuser/kjh_pixel.php 17.06.2020 12:57:30 Uhr 28.11.2022 19:15:21 Uhr

Ersatzneubau für das Kinder- und Jugendhaus Pixel


  • Außenansicht des Kinder- und Jugendhauses Pixel
  • 1024_KJH_Pixel_DSC01213_aussen.jpg
  • 1024_KJH_Pixel_DSC01171_Innen.jpg
  • 1024_KJH_Pixel_DSC01197_Innen.jpg
Außenansicht des Kinder- und Jugendhauses Pixel 1024_KJH_Pixel_DSC01213_aussen.jpg 1024_KJH_Pixel_DSC01171_Innen.jpg 1024_KJH_Pixel_DSC01197_Innen.jpg

Projektinformationen

Bauherr und Projektleitung:

Landeshauptstadt Dresden,
Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung

Bauzeit:

03/2017 bis 04/2018

Investition:

1.684.000 € brutto

Fördermittel:

1.215.000 €

Fördermittelgeber:

Bund-Länder-Programm "Soziale Stadt"

Das Kinder- und Jugendhaus "Pixel" ist ein für den Stadtteil wichtiger Anlaufpunkt zur Freitzeitgestaltung von Jugendlichen.

Das Bestandsgebäude war ein dreigeschossiger Raumzellenbau aus den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts und war für die gestellten Nutzeranforderungen überdimensioniert. Die Substanz war weitgehend verschlissen.

Anforderungen an den vorbeugenden baulichen Brandschutz, nach den derzeit gültigen Vorschriften, waren nicht eingehalten. Daher wurde der bestehende Bau abgerissen und durch einen an das erforderliche Nutzerprofil angepassten eingeschossigen Neubau ersetzt.

Der Ersatzneubau ordnet sich im bestehenden Gefüge deutlich besser in den Grünraum ein und wird eher als Bungalow wahrgenommen, der durch seine ebenerdige Anordnung direkt mit den Außenanlagen in Verbindung steht.

Das begrünte Dach erscheint von den höheren umliegenden Gebäuden als Bestandteil der Grünanlage. Im Zentrum des Gebäudes ist ein großer Multifunktionsraum über den alle übrigen Nutzungen erschlossen werden.

So gruppieren sich seitlich an den Mulifunktionsraum Bewegungs- und Eltern-Kind Angebote, ein PC Kabinett mit 24 Arbeitsplätzen sowie administrative Räume der Nutzerverwaltung und Funktionsräume.

Im Außenbereich grenzt ein Abenteuerspielplatz an das Gebäude an.

Die Fassadengestaltung mit der nachhaltigen Klinkerfassade und den orangefarbenen Fassadentafeln sind architektonisch anspruchsvoll und wecken die Neugier zu einem Besuch des Hauses.

Drucken

Partner