Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/stadtbezirksaemter/altfranken/schloss-altfranken.php 23.12.2016 10:08:52 Uhr 15.11.2019 19:42:11 Uhr

Der Schlosspark

Nach 1945 entstand auf dem Schlossgelände ein Barackenlager für Ausgebombte und Flüchtlinge aus den Ostgebieten. Zur Brennholzgewinnung wurden Bäume im Schlosspark abgesägt und der Park dadurch schwer in Mitleidenschaft gezogen. Nach Räumung des Lagers im Jahr 1952 übernahm die Gemeinde Altfranken den Park und begann 1959 mit der schrittweisen Wiederherstellung des Landschaftsparks. 1972 entschied der Rat des Kreises Dresden die Umwandlung des Areals zum Campingplatz. Dadurch sollte der nach Einführung des visafreien Grenzverkehrs mit Polen und der ČSSR stark angewachsene Tourismus gefördert und zugleich der Mangel an geeigneten Unterkünften für Dresden-Besucher gemindert werden. 1990 übergab der Landkreis Dresden den Platz an die Firma KIMMERLE, die hier auf dem Gelände des früheren Schlosses ein modernes Hotel errichtete. Die verblieben Reste der historischen Mauern wurden saniert und in die Anlage einbezogen.

Mit dem Bau der Autobahn A 17 erfolgte eine weitere Beeinträchtigung der Parkanlage durch die unterirdischen Querungen. Nach 1990 entstand zwischen dem alten Dorfkern und der Kesselsdorfer Straße neue Wohnsiedlung sowie ein Gewerbepark. Als erster Ort des Dresden Umlandes kam Altfranken am 1. Januar 1997 als Stadtteil zu Dresden.

ehemaliger Campingplatz in Altfranken
ehemaliger Campingplatz in Altfranken
KIM-Hotel "Im Park"
KIM-Hotel "Im Park"

Drucken

Partner