Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/dienstleistungen/jugendschutz.php 24.03.2021 09:42:51 Uhr 27.10.2021 20:30:52 Uhr

Jugendschutz

Einschränkung der Öffnungszeiten

Zur Verringerung des Risikos einer Ansteckung mit CoViD-19 (Coronavirus) berät das Jugendamt zu folgenden Anliegen ab sofort vorrangig per Telefon oder E-Mail:

  • Erteilung der Sondergenehmigung im Jugendarbeitsschutz

Wir empfehlen für diese Anliegen nur in dringenden, unaufschiebbaren Fällen einen Vororttermin vorab zu vereinbaren.

Kontaktadresse für Beratungs- und Terminanfragen:

Die Abteilung Kinder-, Jugend- und Familienförderung des Jugendamtes ist im Bereich Jugendschutz für folgende Belange zuständig:

  • Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz
  • Information und Beratung zum Jugendschutz, zum Beispiel Jugendarbeitsschutz, Jugendschutzgesetz, Jugendmedienschutz
  • Beratung und Begleitung freier Träger der Jugendhilfe
  • Vermittlung von Jugendschutzprojekten und Veranstaltungen für Pädagogen, Eltern und Jugendliche
  • Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt und der Polizei zur Einhaltung der Jugendschutzgesetze
  • Sondergenehmigungen nach §6 Jugendarbeitsschutzgesetz

Sondergenehmigungen nach § 6 Jugendarbeitsschutzgesetz

Bei Theatervorstellungen, bei Musik-, Rundfunk- und anderen Aufführungen sowie Film- und Fotoaufnahmen können Kinder und Jugendliche mitwirken und beschäftigt werden. Eine Beschäftigung liegt vor, wenn Kinder und Jugendliche dafür eine Bezahlung erhalten.

Diese Tätigkeit von Minderjährigen muss genehmigt werden. Diese Sondergenehmigung wird „behördliche Ausnahmebewilligung gemäß § 6 Jugendarbeitsschutzgesetz“ genannt.

In diesem Gesetz sind die Regelungen zu Alter, den Uhrzeiten und der Dauer der Beschäftigung genannt. Die Beschäftigung kann bei Film- und Fotoaufnahmen, bei der Mitwirkung an Fernsehauftritten und weiteren Auftritten auch bundesweit erfolgen. Die Mitwirkung muss im jeweiligen Bundesland genehmigt werden. Die Aufsichtsbehörden sind für die Einhaltung des Arbeitsschutzes verantwortlich. Finden die Auftritte oder Aufnahmen für Film, Foto und Fernsehen in Sachsen, wie Leipzig, Dresden oder Chemnitz statt, so ist die zuständige Behörde die Landesdirektion Sachsen.

Wenn die Schule und der Arzt das Kind oder den Jugendlichen für solch eine Beschäftigung geeignet halten, prüft die Landesdirektion Sachsen, ob die Tätigkeit das Kind und den Jugendlichen nicht gefährdet. Das kann manchmal passieren, wenn sehr viele Proben zu späten Zeiten stattfinden, die Betreuung nicht abgesichert ist. Es können Kinder auch mit Inhalten konfrontiert werden, die nicht für ihr Alter geeignet sind. Die Landesdirektion Sachsen bittet anschließend das Jugendamt um eine Stellungnahme zu den Anträgen für Dresdner Kinder. Im neuen vereinfachten Verfahren müssen die Eltern nicht mehr persönlich im Jugendamt vorsprechen. 

Kontakt der Landesdirektion Sachsen für die Antragsformulare:

Landesdirektion Sachsen

Standort Dresden

Abteilung Arbeitsschutz

Stauffenbergallee 2

01099 Dresden

In den meisten Fällen übernimmt die Produktionsfirma oder die Einrichtung, in der die Kinder und Jugendlichen auftreten, die Organisation der Antragsformulare.

Fünf Fragen an Frau Apel, Sachbearbeiterin Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz im Jugendamt der Landeshauptstadt Dresden:

Kontakt

Abteilung Kinder-, Jugend- und Familienförderung

Sachgebiet Familienförderung und Bildung


Besucheranschrift

Seidnitz-Center
Enderstraße 59
01277 Dresden


Themenstadtplan

Telefon 0351-4885694 und 0351-4884659
Fax 0351-4884656
E-Mail jugendschutz@dresden.de


Postanschrift

Postfach 12 00 20
01001 Dresden


Öffnungszeiten

Mo und Fr 9 - 12 Uhr
Di und Do 9 - 18 Uhr

Drucken