Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/dienstleistungen/heiraten-in-dresden.php 01.07.2021 17:03:25 Uhr 28.07.2021 03:39:55 Uhr
Brautpaar mit Strauß
© manifeesto / fotolia.de

Heiraten in Dresden

In Dresden können Sie im Standesamt Goetheallee "Villa Weigang" heiraten oder sie wählen einen der exklusiven
Trauorte in Dresden für Ihre Traumhochzeit.

Informationen zur Anmeldung und Durchführung von Eheschließung im Hinblick auf die Eindämmung des Corona-Virus

Aufgrund der notwendigen Schutzmaßnahmen müssen Sie vor Betreten der Dienstgebäude und Eheschließungsorte unbedingt Ihre persönliche Mund-Nasen-Bedeckung anlegen und sich streng an die allgemeinen Vorschriften und Empfehlungen zur Eindämmung des Coronavirus halten.

Wenn Sie grippeähnliche Symptome haben oder Kontakt mit infizierten Personen hatten, dürfen Sie das Standesamt bzw. den Trauort nicht betreten, auch nicht das Brautpaar sowie der Dolmetscher. 

Ab 1. Juli 2021 können je nach vorliegenden Inzidenzwerten bis zu 10, 30 oder 50 Personen an der Durchführung von Eheschließungen teilnehmen. 

Die Anzahl der maximal zulässigen Gäste bestimmt sich nach der Bestuhlungsmöglichkeit des jeweiligen Trauobjektes in Abhängigkeit des weiterhin einzuhaltenden Mindestabstands von 1,50 Meter zwischen den jeweiligen Hausständen. Aus diesem Grund können in keinem unserer Trauobjekte mehr als 50 Personen teilnehmen. 

Was bedeutet der § 3 der SächsCoronaSchVO für die maximal zulässige Gästeanzahl einer Eheschließung in Dresden?

Es besteht weiterhin die Notwendigkeit der Einhaltung des Mindestabstandes gemäß § 1 Abs. 1 der SächsCoronaSchVO sowie Abs. I Nr. 1 Bst. h) der Allgemeinverfügung, Vollzug des Infektionsschutzgesetzes vom 29. Juni 2021.

Derzeit sind somit folgende Personenzahlen (unabhängig von Impfstatus und Genesung) zugelassen: 

  • Standesamt Goetheallee - das Brautpaar und bis zu 10 weitere Personen und zusätzlich Live-Musiker, Fotograf, Dolmetscher und Standesbeamter.
  • Schloss Schönfeld - das Brautpaar, der Standesbeamte und bis zu 18 weitere Personen inklusive Live-Musiker, Fotograf und Dolmetscher. 
  • Carl-Maria-von-Weber-Museum - das Brautpaar und bis zu 14 weitere Personen inklusive Live-Musiker, Fotograf, Dolmetscher und Standesbeamter.
  • Kraszewski-Museum - das Brautpaar und bis zu 15 weitere Personen und zusätzlich Live-Musiker, Fotograf, Dolmetscher und Standesbeamter. 
  • Rathaus Weixdorf - das Brautpaar und bis zu 14 weitere Personen inklusive Live-Musiker, Fotograf, Dolmetscher und Standesbeamter.
  • Schloss Albrechtsberg - das Brautpaar und bis zu 48 weitere Personen inklusive Live-Musiker/Tontechniker, Fotograf, Dolmetscher und Standesbeamter.
  • Landhaus - das Brautpaar und bis zu 48 weitere Personen inklusive Live-Musiker, Fotograf, Dolmetscher und Standesbeamter.
  • Lingnerschloss - das Brautpaar und bis zu 25 weitere Personen und zusätzlich Live-Musiker, Fotograf, Dolmetscher und Standesbeamter. 
  • Palais im Großen Garten - das Brautpaar und bis zu 35 weitere Personen und zusätzlich Live-Musiker, Fotograf, Dolmetscher und Standesbeamter.

Bitte beachten Sie: 

  • Bei einer Teilnahme von mehr als 10 Personen müssen alle Teilnehmenden ab dem 6. Lebensjahr einen negativen Corona-Test vorlegen. Zum Testnachweis beachten Sie bitte § 8 der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung. Wenn die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 35 unterschreitet, entfällt diese Testverpflichtung.
  • Die Testpflicht gilt nicht für Personen,
    1. die nachweisen, dass sie über einen vollständigen Impfschutz gegen SARS-CoV2 verfügen,
    2. die von einer SARS-CoV-2-Infektion genesen sind für sechs Monate ab Genesung oder
    3. die von einer SARS-CoV-2-Infektion genesen sind und eine Impfdosis erhalten
    haben, wenn mehr als 14 Tage seit der Impfung vergangen sind. Ein vollständiger Impfschutz liegt vor, wenn seit der Gabe der letzten Impfdosis, die nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission beim Robert Koch-Institut für ein vollständiges Impfschema erforderlich ist, mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff mehr als 14 Tage vergangen sind. Als Genesene gelten diejenigen Personen, die ein mindestens 28 Tage zurückliegendes positives PCR-Testergebnis oder eine ärztliche Bescheinigung der Infektion nachweisen können. Satz 1 gilt nicht für Personen, die mindestens ein Symptom nach § 23 Absatz 9 Satz 1 Nummer 1 zeigen, dass auf eine Infektion mit SARS CoV-2 hinweist.
  • Für alle notwendigen Nachweisführungen genügt die Einsichtnahme gemeinsam mit einem amtlichen Ausweispapier im Original. 
  • Für die Nachverfolgung der Kontakte muss für jede Eheschließung eine Gästeliste erstellt werden, die ausgefüllt vor der Hochzeit abzugeben ist.
  • Hinsichtlich der Maskenpflicht während der Eheschließung erhalten Sie alle notwendigen Informationen zur Begrüßung von Ihrer Standesbeamtin bzw. Ihrem Standesbeamten. 
  • Während der Pandemie werden die Eheschließungsansprachen vor dem amtlichen Teil entsprechend den Empfehlungen des Gesundheitsamtes zeitlich angepasst, damit eine Infektionsgefahr für alle Beteiligten vermieden werden kann. 

Wir bedanken uns für die Einhaltung der Sächsischen Coronaschutz-Verordnung und die Weitergabe der Informationen an Ihre Gäste. 

Bis zum 31.08.2021 erfolgen Anmeldungen zur Eheschließung sowie Anträge auf Ausstellung von Ehefähigkeitszeugnissen nicht im Rahmen einer persönlichen Vorsprache. Bereits vereinbarte Vorsprachetermine in diesem Zeitraum entfallen. Betroffene Paare werden durch das Sachgebiet Eheschließungen des Standesamtes zur weiteren Verfahrensweise informiert.

Neuanmeldungen zur Eheschließung werden nur nach vorheriger schriftlicher Anfrage geprüft und bearbeitet. Dies betrifft auch Umwandlungen von Lebenspartnerschaften, die Ausstellung von Ehefähigkeitszeugnissen, Nachbeurkundungen und die Aufnahme von Namenserklärungen.

Terminreservierungen ein Jahr im Voraus werden nur schriftlich per Post und per E-Mail entgegengenommen. Ab dem 1. Anmeldetag erfolgt die Bearbeitung der Terminanfragen nach Datum und Uhrzeit des Posteinganges. Zu Ihrer Reservierungsanfrage setzen wir uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Es ist keine persönliche Vorsprache möglich! Sofern Sie ein dringendes, unaufschiebbares Anliegen haben, nehmen Sie bitte vorrangig per E-Mail oder notfalls telefonisch mit uns Kontakt auf.

Die Gesamtübersichten mit allen Samstag-Terminen für dieses und nächstes Jahr erleichtern Ihnen die Suche nach einem Eheschließungstermin am Wochenende. Die Bearbeitung aller Anträge erfolgt, wenn alle Dokumente vollständig vorliegen, innerhalb von 4 bis 6 Wochen.

Heiraten in Dresden

Angebote für Ihre Hochzeit

Zuständig:

Drucken

Partner