Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/dienstleistungen/Altlastenauskuenfte.php 10.11.2022 15:43:19 Uhr 01.12.2022 17:15:02 Uhr

Altlastenauskünfte

Sächsisches Altlastenkataster Stadtgebiet Dresden

Die untere Bodenschutzbehörde des Umweltamtes führt im Stadtgebiet von Dresden das sogenannte Sächsische Altlastenkataster (Abkürzung: SALKA).

Bitte nutzen Sie für Altlastenanfragen unser Online-Antragsformular:

Hinweise

  • Mit einer Altlastenauskunft erhalten Sie kostenpflichtige Informationen zum registrierten Altlastenverdacht bzw. zur bekannten Altlast. Altlastenauskünfte aus dem SALKA sind gem. § 13 SächsUIG i. V. m. dem Zehnten Sächsischen Kostenverzeichnis kostenpflichtig. Die antragstellende Person ist gleichzeitig Kostenschuldner/-in. Negativauskünfte ohne Eintragung als Verdachtsfläche sind kostenfrei.
  • Falls der Kostenschuldner/die Kostenschuldnerin von der antragstellenden Person abweicht, muss der vollständige Rechnungsempfänger sowie dessen Auftrag bzw. Bereiterklärung zur Kostenübernahme vorgelegt werden. Fehlerhafte Rechnungsanschriften oder nachträgliche Änderungen können nicht berücksichtigt werden.

Die Erteilung einer schriftlichen Altlastenauskunft erfolgt in der Regel innerhalb eines Monats, eine rechtzeitige Beantragung wird daher empfohlen.

Alternativ können Auskunftsanfragen per Post an folgende Anschrift gesendet werden:

  • Landeshauptstadt Dresden
    Umweltamt, SG Grundwasser/Altlasten
    Postfach 12 00 20, 01001 Dresden

 

Bauherreninformation – Bauen auf Altlasten

Für Bauherren hält das Umweltamt als untere Bodenschutzbehörde das Informationsblatt "Bauen auf Altlasten" sowie die Bauantrag-Anlage "Bauen auf Altlasten" bereit.

Zur Einhaltung der bodenschutzrechtlichen Bestimmungen (BBodSchG) auf Grundstücken mit Verdacht auf Altlasten oder schädliche Bodenveränderungen sind darin Hinweise zu Bauantrag, ingenieurtechnischer Baubegleitung sowie Dokumentation der Baumaßnahmen zu finden.

Weitere Informationen zum Thema Altlasten

Drucken